McLaren-Rennanzüge

Button und Hamilton treiben es bunt

McLaren Boss - Overall GP Europa 2011 Foto: xpb 39 Bilder

Haben Sie sich auch schon gewundert, dass die McLaren-Piloten in dieser Saison etwas merkwürdige Rennanzüge tragen? Wir sagen Ihnen warum und zeigen die schönsten Kreationen.

Der Formel 1-Rennastall McLaren und das Mode-Label Boss sind bereits seit 30 Jahren in der Formel 1 verbunden. Um dieses Jubiläum auch nach außen sichtbar zu feiern, haben sich die langjährigen Partner in dieser Saison eine besondere Aktion ausgedacht. Die Fans dürfen ein ganzes Jahr lang die Rennanzüge der beiden Piloten gestalten.

Jedes Land wählt eigenes Design

Die Formel 1-Anhänger haben in jedem Land 13 Wochen Zeit, Ihre Entwürfe über den Konfigurator auf der Homepage der Modefirma einzureichen. Das beste Design wird dann in einen Overall verwandelt, den Jenson Button und Lewis Hamilton dann jeweils zum Qualifying des Grand Prix-Rennens schlüpfen.

Um die Aktion ins Laufen zu bringen, hat Boss die ersten drei Rennoveralls selbst gestaltet. Danach waren die Fans gefragt. Dabei kamen teilweise sehr bunte und sehr auffällige Anzüge heraus, die auch bei den Piloten für hochgezogene Augenbrauen sorgten. "Dazu sage ich besser nichts", antwortete Hamilton grinsend auf die Frage in Barcelona, wie ihm sein farbenfroher Overall gefalle.

Saison-Sieger darf nach Sao Paulo reisen

Der Gewinner des jeweiligen Landes bekommt übrigens Eintrittskarten für das Grand Prix-Rennen und kann dabei auch die Fahrer treffen. Am Ende des Jahres wird dann ein Sieger-Design gekürt, in dem die McLaren-Piloten das ganze Rennwochenende von Brasilien unterwegs sind. Der Designer wird natürlich auch zum großen Finale in Sao Paulo eingeladen.

Wir haben in unserer Fotogalerie noch einmal die besonderen Overalls aus den ersten acht Rennen zusammengesammelt.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft Porsche 911 GT2 RS, Exterieur Nach Schiffsuntergang Porsche baut mehr 911 GT2 RS
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Anzeige