McLaren

Ron Dennis tritt als Teamchef zurück

Foto: dpa 9 Bilder

Ron Dennis tritt als Teamchef des F1-Teams zurück. Vom 1. März an wird seine rechte Hand Martin Whitmarsh den Platz an der McLaren-Kommandobrücke übernehmen.

Whitmarsh kam Anfang der 80er Jahre von British Aerospace zu McLaren und hat bereits in den letzten Jahren das operative Geschäft geleitet.

Ron Dennis erklärte: "Es war Zeit, dass Martin diese Stelle bekommt. Das war von langer Hand so geplant und ganz allein meine eigene Entscheidung."

Konzentration auf neuen Straßenwagen

Dennis, der seit 1980 den zweiterfolgreichsten Formel 1-Rennstall geleitet hat, will aber nicht kürzertreten:  "Das ist kein Rücktritt. Ich werde eher mehr arbeiten, aber mich hauptsächlich um andere Bereiche in der Firma kümmern.


Wir planen gerade einen neuen Straßenwagen. Das ist ein ambitioniertes Projekt, gerade in schwierigen Zeiten wie diesen. Ich hoffe, dass wir mit unserer Markteinführung in eine Zeit fallen, in der die aktuelle Finanzkrise bereits bewältigt ist."

An der Rennstrecke wird man Dennis nur noch hin und wieder sehen: "Ich werde noch zu Formel 1-Rennen kommen, aber nicht mehr zu allen."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote