Mercedes bestätigt Erwartungen

Die große Angst vor dem Sonntag

Formel 1 GP Monaco 2013 Nico Rosberg Foto: xpb 36 Bilder

Die erste Startreihe gehört Mercedes. Damit hatten die Experten gerechnet, doch das launische Wetter machte die Aufgabe für Nico Rosberg und Lewis Hamilton schwieriger als erwartet. Nach der vierten Pole Position in Folge fragen sich alle: Kann Mercedes am Sonntag die Form halten?

Nico Rosberg ist aus Schaden klug geworden. Die Pole Position ist für einen Mercedes-Fahrer nicht automatisch die halbe Miete. Noch nicht einmal in Monte Carlo. Rosberg steht zum dritten Mal in Folge auf dem besten Startplatz. In Bahrain kam der 27-Jährige Deutsche auf Platz neun ins Ziel. In Barcelona wurde er Sechster. Und in Monte Carlo, auf einer Strecke, auf der Überholen Glücksspiel ist?

Rosberg warnt davon, bereits von einem Sieg zu sprechen: "Die Strecke kommt uns sicher entgegen. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir in Barecelona im Rennen um 1,5 Sekunden pro Runde zu langsam waren. Unser Schwachpunkt ist immer noch der Sonntag. Wir haben seitdem einige Dinge gefunden und einige Dinge verstanden. Es gibt aber immer noch genügend Fragezeichen. Wir müssen auch diesmal auf die Hinterreifen aufpassen."

Was ist die beste Strategie: Ein oder zwei Stopps?

Im letzten Jahr fuhr Rosberg auf Platz zwei. Der Mercedes war im Rennen das schnellste Auto, doch Mark Webber machte seinen Red Bull so breit wie möglich. Rosberg und Hamilton könnten sich ein Beispiel daran nehmen. Ein Punkt spricht dagegen. Im letzten Jahr war der GP Monaco für die Spitzenfahrer ein Einstopprennen. Diesmal wird es Unterschiede geben. "Einige werden einen Boxenstopp probieren", fürchtet Rosberg. "Das könnte die Strategie der Zweistopper durcheinanderbringen."

Hört sich das so an, dass Mercedes bereits jetzt mit zwei Stopps disponiert? Teamchef Ross Brawn bremst: "Ich glaube, wir müssen uns bei der Strategie alles offen lassen und schauen wie sich die Dinge entwickeln." Niki Lauda rechnet vor: "Auf dem Papier sind zwei Stopps um acht Sekunden schneller als ein Stopp. Dann darf aber nichts passieren. Wenn du nur einmal im Verkehr hängst, kannst du zwei Stopps schon vergessen."

Lieber wärmeres Wetter

Der alte Taktikfuchs Brawn hat eine mutige Zielvorgabe ausgegeben: "Wir wollen einen Doppelsieg. Ich erwarte, dass wir streckenbedingt weniger Schwierigkeiten mit den Reifen haben werden. Im letzten Jahr haben wir es geschafft, die Reifen in Schuss zu halten. Diese Erfahrung hilft uns, auch wenn wir jetzt andere Autos und andere Reifen haben. Unsere Fahrer haben die Daten vom letzten Jahr studiert und werden einige der Erkenntnisse versuchen umzusetzen."

Die erste Startreihe für Mercedes war zwar in Expertenkreisen erwartet worden, doch dann wurde es doch ein Nervenkrieg. Der Regen war nicht mit auf der Rechnung. Rosberg landete im Q1 zwei Mal in der Auslaufzone der Mirabeau-Kurve. "Mann, war das glatt dort. Beim zweiten Mal bin ich noch vorsichtiger gefahren und wieder ausgerutscht. Die Bedingungen haben sich dauernd geändert. Die Strecke wurde immer schneller. Im Q3 ging es nur darum, die Runde ganz am Ende richtig hinzukriegen. Ehrlich gesagt, ist mir gar keine hundertprozentig saubere Runde gelungen."

Brawn rechnet mit Ferrari und Lotus

Das kühle Wetter hat Red Bull und Mercedes in der Qualifikation geholfen. Man weiß, dass beide Autos in der Lage sind, die Reifen schneller auf Temperatur zu bringen als ein Ferrari und ein Lotus. "Das ist ein Fingerzeig, dass Ferrari und Lotus mit den Reifen besser haushalten. Wir müssen mit ihnen im Rennen rechnen. Mir wären am Sonntag wärmere Bedingungen wie am Donnerstag lieber", gibt Brawn zu. "Wenn es zu kalt wird, kommen neue Phänomene ins Spiel, die vielleicht wieder schwieriger zu beherrschen sind. Die Reifen könnten dann körnen."

Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP USA - Austin - 20. Oktober 2018 Fotos GP USA - Samstag Hamilton-Party Teil 1
Beliebte Artikel Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Monaco - 23. Mai 2013 Mercedes in Monaco stark Hinterreifen kein Problem Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Monaco - 23. Mai 2013 GP Monaco 2013 (Training 2) Mercedes-Doppelspitze am Nachmittag
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018