Mercedes-Duell in Suzuka

"Erwarte Nico stärker denn je"

Hamilton-Fan - GP Japan 2014 Foto: xpb 103 Bilder

Nach dem Ausfall von Nico Rosberg in Singapur hat sich die Reihenfolge im Mercedes-Lager gedreht. Lewis Hamilton glaubt nicht, dass sein Teamkollege lange braucht, um das Technik-Pech zu verarbeiten. Der Brite ist auf Rosberg in Bestform eingestellt.

Nach dem Ausfall von Nico Rosberg in Singapur hat sich die Reihenfolge im Mercedes-Lager gedreht. Lewis Hamilton glaubt nicht, dass sein Teamkollege lange braucht, um das Technik-Pech zu verarbeiten. Der Brite ist auf Rosberg in Bestform eingestellt.

Wenn nichts dazwischenkommt, wird der Formel 1-Weltmeister 2014 in einem silbernen Auto sitzen. Nur 3 Punkte trennen Nico Rosberg und Lewis Hamilton vor dem Grand Prix in Suzuka. "Ich glaube, der Titel wird sich erst im letzten Rennen in Abu Dhabi entscheiden. Es ist so eng. Und mit den doppelten Punkten in Abu Dhabi kann da so viel passieren", blickt Rosberg voraus.

Nach dem GP Belgien hatte es noch danach ausgesehen, als würde Rosberg mit besseren Chancen in die letzten Rennen gehen. Doch der Ausfall in Singapur hat die Karten ganz neu gemischt. Jetzt liegt Hamilton wieder vorne. "Für mich ändert das nichts. Ich gehe das Rennen in Japan genauso an, wie alle anderen", gibt sich Rosberg äußerlich unbeeindruckt. "Der Ausfall war ein harter Moment. Das hat etwas Energie gekostet. Aber ich habe das jetzt abgehakt."

Hamilton ist auf Rosberg in Bestform eingestellt

Auch Hamilton glaubt nicht, dass sich der WM-Gegner aus der Bahn werfen lässt. "Ich kenne Nico jetzt schon lange. Er hat so eine starke Persönlichkeit und Vertrauen in seine Fähigkeiten. Er wird mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Rennen gehen. Ich erwarte ihn stärker denn je. Darauf muss ich vorbereitet sein."

Dass er nach 2 Siegen am Drücker ist, glaubt Hamilton nicht. "Muhammad Ali hätte bestimmt einen starken Spruch parat, dass er jetzt erst richtig in Schwung kommt. Aber so denke ich nicht. Ich habe das große Ziel am Ende der Saison im Visier. Für mich zählt nur der Titel."

Rosberg wünscht sich Regen

In Japan kommt Mercedes noch einmal mit einem kleinen Update-Paket. Rosberg erwartet zudem, dass die Strecke dem Auto besser liegt als Singapur zuletzt. "Ich denke, dass der Abstand zu den anderen wieder etwas größer wird", so Rosberg. Besonders stark fühlt sich der Deutsche im Regen: "Da ist unser Auto so schnell. Je mehr Regen desto besser. Selbst ein Taifun ist willkommen."

Neues Heft
Top Aktuell Sebastian Vettel - GP Russland 2017 Vorschau GP Russland 2018 Letzte Chance für Vettel
Beliebte Artikel Impressionen - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 2. Oktober 2014 Fotos GP Japan (Donnerstag) Vorbereitung auf das Suzuka-Spektakel Impressionen - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 1. Oktober 2014 Fotos GP Japan (Mittwoch) Erste Impressionen aus Suzuka
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Porsche 911 GT3 992 Erlkönig Es wird weiter gesaugt Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Allrad Brabus 700 Widestar Mercedes G 63 Tuning für Mercedes G-Klasse G 63 AMG mit 700 PS Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer Export (1948) VW-Auktion in Schweden 130.200 Euro für einen Käfer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen!