Mercedes schluckt McLaren

Foto: McLaren

Daimler-Chrysler wird McLaren übernehmen. Gesprochen wird darüber schon lange, jetzt steht der Vertragsabschluß unmittelbar bevor. Vorstandschef Dieter Zetsche will offenbar ein klares Marketing- und Technikkonzept umsetzen - auch in der Formel 1.

Beim GP von Deutschland sollen die DC-Vorstände Thomas Weber (Entwicklung) und Bodo Uebber (Finanzen) Ende Juli mit McLaren-Boss Ron Dennis letzte Details ausgehandelt haben. Bereits seit Juli 1999 besitzt der Stuttgarter Konzern einen 40-prozentigen Anteil an der TAG McLaren Group. Die Kaufsumme betrug angeblich 400 Millionen Dollar.

Die wichtigsten Firmen der McLaren-Gruppe sind das Formel 1-Team McLaren International und McLaren Cars, wo der Sportwagen Mercedes SLR gefertigt wird. Es wird gemunkelt, dass sich McLaren beim Bau der neuen Firmenzentrale finanziell übernommen hat. Das Technology Center Paragon kostete angeblich mehr als 500 Millionen Euro.

In der Formel 1 könnte Mercedes nunmehr dem Beispiel von BMW folgen und mit eigenem Team antreten. Die Motorenschmiede Ilmor ist seit September 2005 eine hundertprozentige Konzerntochter und firmiert unter dem Namen Mercedes Benz High Performance Engines.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Japan 2018 - Suzuka F1-Tagebuch GP Japan Saisonhighlight mit Ferrari-Pannen
Beliebte Artikel Richards will McLaren-B-Team Montoya mault
Anzeige
Sportwagen sport auto-Perfektionstraining 2018, Exterieur Perfektionstraining 2018 Sicher und schnell über die Nordschleife Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik
Allrad Mercedes G 350 d Fahrbericht Hochgurgl / Timmelsjoch Winter 2018 Mercedes G 350d Fahrbericht Mit dem G im Schnee Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker