Michael Schumacher bald nicht mehr im Koma?

Aufwachphase wurde eingeleitet

Ferrari - Pitboard Michael Schumacher - Formel 1 - Test - Jerez - 29. Januar 2014 Foto: xpb 153 Bilder

Die Ärzte von Michael Schumacher haben damit begonnen, den Formel 1-Rekordweltmeister aus seinem künstlichen Koma aufzuwecken. Das hat das Management von Schumacher mittlerweile offiziell bestätigt.

Seit Tagen kursieren viele Meldungen und Gerüchte über den Gesundheitszustand von Michael Schumacher durch das Internet. Jetzt hat Sabine Kehm, die Managerin des ehemaligen Formel 1-Piloten, erstmals offiziell bestätigt, dass es eine neue Entwicklung gibt: "Michaels Narkosemittel wurden reduziert, damit der Aufwachprozess eingeleitet werden kann. Das könnte allerdings eine längere Zeit dauern."

Schon am Mittwoch (29.1.2014) hatten französische Medien diese Nachricht verbreitet. Offenbar war das aber weder mit der Familie Schumacher noch mit Managerin Kehm abgesprochen. "Zum Schutz der Familie war eigentlich von allen beteiligten Parteien vereinbart werden, dass diese Information erst verbreitet wird, wenn der Prozess beendet ist", so Kehm.

Patientengeheimnis von Schumacher soll respektiert werden

Wo das Informationsleck in der Klinik lag, konnte nicht geklärt werden. Die französische Sportzeitung L'equipe hatte die Nachricht zuerst gemeldet. Der TV-Sender Radio Monte Carlo hatte sogar einen Arzt zitiert, der diese Meldung bestätigte. Kehm bat noch einmal darum, solche Spekulationen in Zukunft zu unterlassen.
 
"Die Familie von Michael Schumacher bittet erneut darum, dass die Privatsphäre und das Patientengeheimnis respektiert und die behandelnden Ärzte bei ihrer Arbeit nicht gestört werden. Derweil will die Familie ihre Dankbarkeit und Anerkennung für die weltweite Anteilnahme ausdrücken."

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Mansory Centuria Bugatti Chiron Mansory Centuria Bugatti Chiron neu eingekleidet Italdesign Zerouno Fahrbericht Italdesign Zerouno Karbon-Kracher mit 600 PS
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Anzeige