Michael Schumacher beim GP Italien

Schumacher mit Blitzstart in Monza

Michael Schumacher Foto: xpb 30 Bilder

Michael Schumacher wurde in Monza seinem Ruf als guter Starter wieder einmal gerecht. Von Startplatz zwölf ging es innerhalb zwei Schikanen auf Rang sieben. Am Ende musste Schumi aber einige Plätze wieder abgeben.

Mit Ferrari erlebte Michael Schumacher einige seiner emotionalsten Grand Prix-Rennen in Monza. Das Italien-Comeback mit Mercedes wird allerdings nicht lange in Erinnerung bleiben. Ohne große Zwischenfälle beendete Schumi das Rennen auf Rang neun. Damit konnte er sich in der WM-Wertung immerhin wieder an Adrian Sutil auf Platz neun vorbeischieben.

Schumi mit viel Action am Start

"Ich hatte ein ziemlich sauberes Rennen", berichtet Schumi von seiner Ausfahrt im Königlichen Park. Den aufregendsten Teil erlebte er gleich zu Beginn: "Ich bin ziemlich zufrieden mit meinem Start. Es war sehr eng mit viel Action und vielen guten Kämpfen."

Auf den anderthalb Kilometern von seiner Startbox bis zu den Lesmo-Kurven machte Schumi gleich fünf Plätze gut und festigte damit seinen Ruf als hervorragender Starter. Die ersten Opfer hießen Rubens Barrichello und Adrian Sutil. Dann kassierte der Rekordchampion auch noch die beiden Red Bull von Sebastian Vettel und Mark Webber. Der Ausrutscher von Lewis Hamilton brachte dem Deutschen einen weiteren Platz.

Schumacher kann Red Bulls nicht halten

Weiter als Platz sieben kam Schumacher aber nicht nach vorne. "Leider musste ich wieder zwei Plätze an Sebastian und Mark abgeben. Ich konnte sie einfach nicht mehr hinter mir halten."

Danach gab es nicht mehr viel Aufregung im Cockpit. "Das Rennen war ziemlich einsam." Unzufrieden war Schumacher aber nicht. "Wir haben das Maximum herausgeholt, wenn man bedenkt, wo wir losgefahren sind. Zusammen mit Nico (Rosberg) haben wir wertvolle Punkte für das Team gesammelt. Es war ein vernünftiges Rennen."

Live Abstimmnung 0 Mal abgestimmt
Wie zufrieden sind Sie mit dem Comeback von Michael Schumacher?
Er hat die Erwartungen übertroffen.
Mehr konnte er nach der lange Pause nicht leisten.
Er hatte viel Pech in den ersten Rennen.
Schumis Leistungen haben enttäuscht.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote