Michael Schumacher vor dem GP Brasilien

Setzt sich der Aufwärtstrend fort?

Michael Schumacher GP Korea Foto: xpb 153 Bilder

Michael Schumacher war mit den Resultaten der letzten Rennen in Suzuka und Korea zufrieden. Vor dem GP Brasilien gibt der Rekordchampion das Lob an sein Team weiter. Auch für das Rennen in Sao Paulo ist Zuversicht angesagt beim Altmeister.

Zufriedene Töne hörte man von Michael Schumacher in dieser Saison noch nicht oft. Doch die letzten beiden Rennen stimmen den Deutschen noch einmal positiv. Mit den 20 Punkten aus Japan und Korea dürfte Schumi Platz neun in der Fahrer-WM gesichert haben. Damit liegt er nur noch einen Platz hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg, was nicht mehr ganz so schlimm aussieht wie zu früheren Phasen der Saison.

Schumacher beeindruckt von seinem Team

"Die Saison geht allmählich zu Ende und ich muss sagen, ich bin beeindruckt, wie unsere Jungs sie bewältigt haben, besonders in den letzten Rennen", gab Michael Schumacher das Lob an sein Team weiter. "Obwohl wir keine großen Entwicklungsschritte mehr machten, boten wir vielversprechende Vorstellungen."

Auch für seine Rückkehr nach Sao Paulo ist der Rekordchampion optimistisch. Hier konnte er bereits vier Mal den Siegerpokal abräumen. "Die Charakteristik des Kurses von Interlagos ähnelt in etwa den Eigenschaften der letzten Rennstrecken, wir können also für Brasilien ganz zuversichtlich sein", erklärte Schumi. "Unser Kampfgeist lässt nicht nach und wir wollen die Saison mit positiven Ergebnissen beenden, deshalb freue ich mich auf Sao Paulo und ein weiteres Resultat, mit dem ich zufrieden sein kann."

Ross Brawn optimistisch für Saisonfinale

Auch Teamchef Ross Brawn klang wieder etwas optimistischer, nachdem seine Silberpfeile in den letzten Rennen spürbar konkurrenzfähiger waren. "Wir haben in den vorherigen Rennen eine Reihe guter Ergebnisse erzielt, gemessen an der Leistungsfähigkeit unseres technischen Paketes. Ich bin zuversichtlich, dass wir diesen Trend bei den letzten beiden Saisonrennen fortsetzen können. Natürlich sind wir damit nicht zufrieden und wir arbeiten hart dafür, dass wir im nächsten Jahr wieder dort sind wo wir sein wollen - im Kampf um Rennsiege."

Umfrage
Wie zufrieden sind Sie mit dem Comeback von Michael Schumacher?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Charles Leclerc - Sauber - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - Freitag - 28.9.2018 Das Strafregister der Formel 1 Nur Leclerc mit weißer Weste
Beliebte Artikel Schumacher Benetton 194 von 1994 Benetton F1 von 1994 Formel 1-Geschichte für 1,5 Mio Euro Michael Schumacher GP Korea Michael Schumacher Schumacher schrammt am Podium vorbei
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie Die Technik des 1.000-PS-Saugers Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker