Williams - Mini in F1-Designs - 2019 Ben Pay / Gran Turismo

Mini Cooper im F1-Design

Die Königsklasse im Kleinformat

Stellen Sie sich vor, die Formel 1 wäre ein Markenpokal. Und alle Teams müssten mit Mini-Cooper-Autos aus dem Jahr 1965 antreten. Wir zeigen Ihnen in der Galerie, wie witzig das aussehen würde.

Ostern ist bekanntlich das Fest der bunten Eier. Denkt man an Autos in bunten Farben und rundlichen Formen, dann kommt einem wahrscheinlich als erstes Modell der Mini Cooper in den Sinn. Natürlich die klassische Variante, die vor der Übernahme von BMW in Großbritannien vom Band lief.

Und weil der knuffige Brite alleine noch nicht außergewöhnlich genug ist, hat ihm Digital-Künstler Ben Pay aus England virtuell ein neues Outfit verpasst. Genauer gesagt handelt es sich um zehn verschiedene Outfits. Der Klassiker wurde nämlich in die markanten Looks der zehn Formel-1-Teams gepackt.

Mini Cooper aus dem Gran-Turismo-Game

Gerade der Gegensatz zwischen dem gemütlichen Charakter der Kleinwagen-Ikone und dem auffälligen Farb-Design, das man normalerweise nur von den schnellsten Autos der Welt kennt, macht den Reiz der ungewöhnlichen Kreationen aus. Und ein Mini mit Ferrari-, Mercedes-, oder Honda-Logo wirkt einfach nur unglaublich ulkig.

Alfa Romeo - Mini in F1-Designs - 2019
Ben Pay / Gran Turismo
Ob auf der Rennstrecke oder im Stadtverkehr - die F1-Minis machen überall eine gute Figur.

Die Frankenstein-Kombinationen aus den Dienstwagen von Mr. Bean und Lewis Hamilton sind übrigens nicht mit einem Grafik-Programm am Computer entstanden. Ben Pay verwendete für seine Kreationen stattdessen das Design-Tool, das in das Playstation-Rennspiel Gran Turismo integriert ist.

F1-Minis in Action

Das bedeutet auch, dass man die entstandenen Kunstwerke nicht nur von außen bestaunen kann, sondern man kann sich auch – zumindest virtuell – in die Minis reinsetzen und ein paar Runden drehen. Und jetzt stellen Sie sich mal vor, wie witzig es wäre, ein ganzes Rennen mit allen 65er Mini Cooper im F1-Design zu fahren!

Dieses Erlebnis können wir hier leider nicht bieten. In der Galerie zeigen wir Ihnen die putzigen Minis aber alle nacheinander. Und dazu noch ein paar weitere Autos, die Ben Pay in Formel-1-Lackierungen gehüllt hat. Wenn Sie alle seine Kreationen sehen wollen, schauen sie doch mal auf seinem >> Gran-Turismo-Profil vorbei.

Mini Copper im F1-Design: Alle Grand-Prix-Minis in der Galerie

Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019
Ben Pay / Gran Turismo 1/21 Der Mini Cooper von 1965 bietet eine perfekte Leinwand für die F1-Lackierungen. Wir beginnen mit dem aktuellen Ferrari...
Ferrari - Mini in F1-Designs - 2019 Red Bull - Mini in F1-Designs - 2019 Mercedes - Mini in F1-Designs - 2019 Renault - Mini in F1-Designs - 2019 Alfa Romeo - Mini in F1-Designs - 2019 McLaren - Mini in F1-Designs - 2019 Haas - Mini in F1-Designs - 2019 Racing Point - Mini in F1-Designs - 2019 Toro Rosso - Mini in F1-Designs - 2019 Williams - Mini in F1-Designs - 2019 Williams - Mini in F1-Designs - 2019 Alfa Romeo - Mini in F1-Designs - 2019 Alfa Romeo 4C im F1-Design - 2019 Honda NSX GT im F1-Design - 2019 Honda NSX im F1-Design - 2019 McLaren 650S GT3 im F1-Design - 2019 Renaul Megane im F1-Design - 2019 Ferrari 458 Italia GT3 im F1-Design 2019- Viper SRT GT3-R im F1-Design - 2019 Mercedes AMG GT3 im F1-Design - 2019 BMW M6 GT3 im F1-Design - 2019
Zur Startseite
Motorsport Neuigkeiten Niki Lauda - Formel 1 - 2017 Niki Lauda war eine Institution Tod eines Kämpfers
Das könnte Sie auch interessieren
Impressionen - Formel 1 - GP Monaco - 22. Mai 2019
Neuigkeiten
Ferrari - Formel 1 - GP Monaco - 22. Mai 2019
Neuigkeiten
Kimi Räikkönen - Alfa Sauber - Formel 1 - GP Monaco - 22. Mai 2019
Neuigkeiten