Montagny Testfahrer bei Super Aguri

Foto: Super Aguri

Der Franzose Franck Montagny wechselt von Renault zum Team von Aguri Suzuki. Der frühere Renault-Testfahrer ist bei den ersten Rennen der offizielle Ersatzfahrer für das neue Team.

Franck Montagny, der bei Renault zugunsten von Briatore-Liebling Heikki Kovalainen als Testfahrer ausgebremst wurde, hat zumindest voerst eine neue Heimat gefunden. Für das neue Super Aguri-Team wird er bei den ersten beiden Grand Prix als offizieller Ersatzfahrer nominiert, falls einer der Stammfahrer nicht einsatzfähig sein sollte.

Montagnys Vertrag gilt vorerst nur für die Rennen in Bahrain und Malaysia. Möglicherweise darf Montagny auch testen. Zumindest heißt es in einer Pressemitteilung des Teams, er solle sein technisches Verständnis einbringen.

Drittes Auto erst Ende April

Ob Montagny auch bei den Freitagstests eingesetzt wird, ist noch nicht fix. Das Team wird aus logistischen Gründen ohnehin frühestens zu Beginn der Europa-Saison am 23. April ein drittes Auto zu den Grand Prix bringen. Als Freitagstester ist auch der Deutsche Timo Glock im Gepräch.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - GP Brasilien 2018 Taktik-Check GP Brasilien Der weggeworfene Sieg
Beliebte Artikel Super Aguri Grünes Licht für Team 11 Otmar Szafnauer - Formel 1 2018 Otmar Szafnauer über Verstappen "Wieso hat Hamilton fünf Titel?"
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden