Montagny Testfahrer bei Super Aguri

Foto: Super Aguri

Der Franzose Franck Montagny wechselt von Renault zum Team von Aguri Suzuki. Der frühere Renault-Testfahrer ist bei den ersten Rennen der offizielle Ersatzfahrer für das neue Team.

Franck Montagny, der bei Renault zugunsten von Briatore-Liebling Heikki Kovalainen als Testfahrer ausgebremst wurde, hat zumindest voerst eine neue Heimat gefunden. Für das neue Super Aguri-Team wird er bei den ersten beiden Grand Prix als offizieller Ersatzfahrer nominiert, falls einer der Stammfahrer nicht einsatzfähig sein sollte.

Montagnys Vertrag gilt vorerst nur für die Rennen in Bahrain und Malaysia. Möglicherweise darf Montagny auch testen. Zumindest heißt es in einer Pressemitteilung des Teams, er solle sein technisches Verständnis einbringen.

Drittes Auto erst Ende April

Ob Montagny auch bei den Freitagstests eingesetzt wird, ist noch nicht fix. Das Team wird aus logistischen Gründen ohnehin frühestens zu Beginn der Europa-Saison am 23. April ein drittes Auto zu den Grand Prix bringen. Als Freitagstester ist auch der Deutsche Timo Glock im Gepräch.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote