Mosley

Brief an FIA-Mitglieder

Foto: dpa

Max Mosley hat knapp zwei Wochen vor der entscheidenden Generalversammlung des Internationalen Automobilverbandes FIA vor seiner Abwahl wegen der Sex- und angeblichen Nazi-Affäre gewarnt.

Ein Wechsel an der FIA-Spitze könne die Position der FIA schwächen, die sich derzeit in Verhandlungen mit den kommerziellen Rechteinhabern der Formel 1 - der Investmentgesellschaft CVC und Bernie Ecclestone - befände, schrieb der Brite an die FIA-Mitglieder. "Während der zwei- bis viermonatigen Wahlperiode würden die komplexen Verhandlungen verlangsamt oder sogar eingestellt", wurde aus Mosleys Brief in verschiedenen Medien zitiert.

Sollte das Votum bei der von ihm selbst erwünschten außerordentlichen Versammlung am 3. Juni in Paris gegen ihn ausfallen und anschließend ein neuer Präsident installiert, würde dieser das Amt ohne Hintergrundwissen übernehmen, so Mosley. Oder es handle sich um jemand, der gewählt würde mit Unterstützung derer, mit denen gerade verhandelt würde. Er selbst sei weiter entschlossen, für die Rechte und die Rolle der FIA in der Formel 1 zu kämpfen, beteuerte Mosley.

Der Skandal um den FIA-Boss war durch einen Bericht der britischen Boulevard-Zeitung "News of the World" ins Rollen gebracht worden. Sie hatte von einem über fünfstündigen Video berichtet, das Mosley bei sexuellen Rollenspielen mit fünf Prostituierten zeigte. Mosley bestritt seine Beteiligung nicht, wohl aber jede Verbindung zum Nationalsozialismus, die das Blatt hergestellt hatte. Der Jurist spricht seit Bekanntwerden des Videos von einer Verschwörung. Am kommenden Wochenende wird beim Großen Preis von Monaco mit seinem erstmaligen Erscheinen bei einem Formel-1-Rennen seit der Video-Veröffentlichung am 30. März gerechnet.

Neues Heft
Top Aktuell Nico Hülkenberg - GP England 2018 F1-Tagebuch GP England 2018 Ein Land im WM-Fieber
Beliebte Artikel Esteban Ocon - Manor - GP Brasilien 2016 - Interlagos - Rennen Manor will kämpfen „Es wird uns nicht umbringen“ FIA streitet mit F1-Rechteinhabern
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Immer noch ein Schnäppchen? Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker