Neuer Ferrari-Testfahrer benannt

Jules Bianchi testet für die Scuderia

Jules Bianchi Foto: Ferrari 14 Bilder

Der Franzose Jules Bianchi wird im kommenden Jahr offizieller Testfahrer beim Formel-1-Rennstall Ferrari. Das teilte das italienische Traditionsteam am Donnerstag (11.11.) in Abu Dhabi mit.

Der 21-jährige Jules Bianchi, der in der vergangenen Saison in der Nachwuchsklasse GP2 den dritten Platz belegt hatte, soll in der kommenden Woche auf dem Grand-Prix-Kurs in der Wüste bereits für Ferrari testen.

Bianchi wurde schon 2009 in die offizielle Ferrari-Nachwuchsförderung übernommen und durfte bereits einige Testtage für das Formel 1-Team aus Maranello absolvieren. Was aus dem ehemaligen Ersatzfahrer Giancarlo Fisichella wird, ist noch nicht bekannt. "Darüber haben wir nicht gesprochen", hieß es aus dem Lager der Roten.

Bei seinem Einsatz beim Young Drivers Test nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi wird sich der junge Franzose das Cockpit aber teilen müssen. Neben Bianchi werden auch die ersten drei Fahrer der italienischen Formel 3 Cesar Ramos, Stephane Richelmi and Andrea Caldarelli auf dem Yas Marina Circuit im Einsatz sein.

Ricciardo testet für Red Bull

Neben Ferrari gab auch Red Bull den Namen des Fahrers bekannt, der den begehrten Formel 1-Nachwuchstest bestreiten darf. Wie schon zuvor vermutet, wird der Australier Daniel Ricciardo ins Red Bull-Cockpit kommen. Der Youngster wurde in der abgelaufenen Saison Vize-Champion in der Renault World Series.

Neues Heft
Top Aktuell Tagebuch - Formel 1 - GP Österreich 2018 F1-Tagebuch GP Österreich Hinterm Puff links
Beliebte Artikel Vettel, Hamilton, Alonso, Webber - Abu Dhabi 2010 WM-Titelkampf Alonso will Titel aus eigener Kraft Jules Bianchi Ferrari Jules Bianchi erhält Fördervertrag bei Ferrari
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507