Neues Tauziehen um Button

Foto: dpa 7 Bilder

Frank Williams gibt den Plan, Jenson Button zu Williams zu holen trotz Niederlage vor dem Schiedsgericht nicht auf. 2006 soll der Engländer trotz Vertrag endgültig BAR verlassen. Die Lösung liegt wieder einmal im Kleingedruckten.

Eigentlich muss Jenson Button nicht nur die Saison 2005 bei BAR-Honda abdienen, es gibt auch eine Option des Teams für die Saison 2006. Allerdings hat sich Jenson Button eine Klausel in den Kontrakt schreiben lassen, die ihn vorzeitig freistellen könnte. Sollte sein Team 2005 nicht mindestens 70 Prozent der Punkte sammeln, die der Sieger eingestrichen hat, ist Button für 2006 frei. Ab Saisonmitte werden Frank Williams und Jenson Button mit Argusaugen über die Tabelle wachen.

Williams gibt zu: "Das Thema Button ist noch nicht vom Tisch." Jenson Button orakelt: "Williams ist noch keine verpasste Chance." Ob die Liebesheirat zustande kommt, hängt nicht zuletzt von Button selbst und dem Team ab. "Es liegt an uns, Jenson länger zu binden. Wir müssen ihm eben ein konkurrenzfähiges Auto hinstellen. BAR hat seinen neuen Renner mit dem Namen 007 gerade präsentiert. Zur Zeit überwiegt bei Button die Aufbruchstimmung und nicht der Teamwechsel.

BAR hat alles getan, um Button zu besänftigen. Honda kaufte 45 Prozent des Teams und bekennt sich mehr denn je zum Formel 1-Engagement. Buttons Gegenspieler David Richards musste als Teamchef seinen Hut nehmen. Zudem soll der Jung-Star nun mit fünf statt bisher drei Millionen Dollar Grundgehalt entlohnt werden.

Schlecht für Heidfeld

Die Hintertür im Button-Vertrag ist keine gute Nachricht für Nick Heidfeld und Antonio Pizzonia. Mark Webber ist längerfristig an Williams gebunden. Sollte das Team Button zum Saisonende an Land ziehen, muss der zweite GP-Pilot seinen Hut nehmen oder als Testfahrer ins zweite Glied rücken. So kann Heidfeld nur hoffen, dass BAR fleißig Punkte sammelt.

Alles über den neuen BAR 007 und die frisch präsentierten Autos von Toyota und Sauber lesen sie in der neuen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 3, ab 19. Januar im Handel.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Marcin Budkowski - Cyril Abiteboul - Renault - GP Singapur 2018 Budkowski bittet um Geduld Bereit sein für Titelkampf 2021
Beliebte Artikel Sebastian Vettel - Ferrari - GP Monaco - Formel 1 - Donnerstag - 24.5.2018 F1-Fotos GP Monaco - Donnerstag Training im Leitplanken-Dschungel BAR präsentiert Agent 007
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus