Nico Rosberg xpb
16 Bilder

Nico Rosberg - Schumacher wird stark zurückkommen

Rosberg sieht gute Chancen für den Titel

Mercedes-Fahrer Nico Rosberg sieht noch gute Chancen, den WM-Titel in der Formel 1 zu erringen. "Wir haben den Titel noch nicht abgeschrieben. Bis jetzt war das Auto noch nicht titelfähig, aber ich bin sehr guter Dinge, dass es das noch werden kann", sagte Rosberg gegenüber auto motor und sport.

"Ich bin happy, so wie es läuft. Ich bin Zweiter, obwohl ich bisher nicht das beste Auto hatte, weiß aber, dass wir bald näher dran sein werden. Das ist eine gute Basis."

Schumacher wird stark zurückkommen

Aber auch Schumacher werde in der WM aufholen. "Ich erwarte, dass er in den nächsten Rennen stark zurückkommen wird. In Shanghai ist da bei ihm wohl etwas schiefgelaufen." Die Probleme am Auto, vor allem bei der Gewichtsverteilung und der Aerodynamik, bekomme das Team immer besser in den Griff.

Die Probleme bei der Gewichtsverlagerung sei Folge der neuen Reifen. "Die Reifen sind in diesem Jahr komplett anders. Es war schwierig vorherzusagen, was diese Reifen vom Auto verlangen – und die Informationen, die wir hatten, waren auch nicht sehr deutlich. Einmal haben wir das Auto in die eine Richtung gebaut, dann wieder in die andere. Das ist der Grund, warum wir mit der Gewichtsverteilung nicht hundertprozentig im richtigen Bereich sind", so Rosberg.

Rosberg zollt Schumacher Anerkennung

Lob und Anerkennung zollt Rosberg seinem Teamkollegen Michael Schumacher. "Ich bin positiv überrascht, weil man ja so viel Kritisches vorher gehört hat", sagt Rosberg. "Viele Leute haben mich gewarnt: Pass auf, der packt bestimmt irgendwelche Tricks aus. Klar, dass ich da meine Bedenken hatte. Nichts davon ist eingetreten. Michael ist unheimlich offen, und wenn er mal einen Trick auspackt, dann sage ich: cool, was er sich da hat einfallen lassen."

Inzwischen verstehe er, warum Schumacher siebenfacher Weltmeister geworden ist: "Man beginnt zu begreifen, warum er der erfolgreichste Fahrer aller Zeiten ist. Er holt in allen Bereichen außerhalb des Fahrens viel mehr raus als die Fahrer, die ich kenne. Hauptsächlich durch Kopfarbeit."

Motorsport Aktuell Bridgestone F1-Reifen Schumacher benennt Problem - es sind die Reifen Schumachers Problem sind die Reifen

Michael Schumacher hat sein größtes Problem nach der Rückkehr in die...

Mehr zum Thema Michael Schumacher
Damon Hill - Schumacher-Benetton B191 1992 - Goodwood 2019
Aktuell
Senna, Prost, Mansell & Piquet - GP Portugal 1986
Aktuell
Michael Schumacher - Ferrari - GP Japan 2006
Aktuell