Ferrari Box dpa
Ferrari Formel 1
Ferrari Formel 1
Ferrari Formel 1
Ferrari Formel 1 37 Bilder

Pat Fry wechselt F1-Team

Ex-McLaren-Ingenieur wechselt zu Ferrari

Ferrari hat am Dienstag (22.6.) offiziell mitgeteilt, dass der ehemalige McLaren-Chefingenieur Pat Fry ab Juli seine Arbeit in Maranello aufnehmen wird. Fry erhält eine gehobene Assistenten-Position im Ferrari-Technikbüro von Aldo Costa.

Der Wechsel von Ingenieuren von einem Formel 1-Team zum anderen ist nichts Ungewöhnliches. Wenn es sich allerdings um einen Chefingenieur von McLaren handelt, der dann auch noch kurze Zeit später beim alten Erzfeind Ferrari anheuert, sollte man schon etwas genauer hinschauen.

Fry nimmt nur kurze Auszeit von der Formel 1

18 Jahre lang war Pat Fry in Woking angestellt, bis er Ende Mai seinen Job quittierte. Der Engländer konnte in seiner Zeit in Woking zwei WM-Titel von Mika Häkkinen und eine Meisterschaft von Lewis Hamilton feiern. Jetzt wagt der 46-jährige Brite noch einmal einen Neuanfang. "Er hat dem Team über die Jahre enorm weitergeholfen", erklärte McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh zum Abschied. "Ich denke es war gut für ihn, mal eine Auszeit zu nehmen."

Diese Auszeit dauert allerdings nicht sehr lange. Wie Ferrari am Dienstag (22.6.) mitteilte, hat man sich die Dienste des Ingenieurs gesichert. Ab Juli soll das McLaren-Gewächs nun in Maranello arbeiten. Er wird eine neue Rolle als Assistent des Technikchefs einnehmen, bestätigte die Scuderia. Die Struktur des Technikbüros um Leiter Aldo Costa soll dabei nicht verändert werden.

Motorsport Aktuell Formel 1-Reifen Das Rätsel der Reifen F1-Piloten frustriert über Reifen-Lotterie

Die Autos verändern sich alle 14 Tage. Die Reifen bleiben immer gleich.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Charles Leclerc - Ferrari - GP Singapur 2019
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2019
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Singapur 2019
Aktuell