Übelkeit nach Crash

De la Rosa ersetzt Perez bei Sauber

Sergio Perez Crash GP Monaco 2011 Foto: dpa 24 Bilder

Sergio Perez wird das Rennen in Montreal aussetzen. Zwei Wochen nach seinem Crash in Monaco klagte der Mexikaner im ersten Training über Übelkeit. Nun wird McLaren-Testfahrer Pedro de la Rosa im Sauber sitzen.

Bei Sauber kam in der Pause zwischen den ersten beiden Trainingssitzungen plötzlich Hektik auf. Sergio Perez klagte nach seinen ersten Runden in Montreal über Übelkeit. Um auf Nummer sicher zu gehen, lässt Sauber den angeschlagenen Pilot den GP Kanada aussetzen. Erst vor zwei Wochen hatte der Mexikaner in Monaco den schlimmsten Unfall seiner Karriere überstanden.

Perez klagt über Übelkeit

Nach seiner Gehirnerschütterung schien der Rookie pünktlich zum GP Kanada wieder fit zu sein. Dem ist aber offensichtlich nicht so. "Diese Entwicklung kam für uns natürlich überraschend, wir hatten Sergio ja gründlich untersuchen lassen. Zunächst im Spital in Monaco, dann in einer Klinik in Zürich, und letztlich haben auch die Ärzte der FIA am Donnerstag in Montreal grünes Licht gegeben", erklärte Teamchef Peter Sauber.

Perez klagte über Kopfschmerzen und Übelkeit. Symptome, die auf Nachwirkungen der Verletzungen in Monaco hindeuten. "Niemand konnte vorhersehen, dass ihm im Auto übel werden würde. Vielleicht sind wir übervorsichtig, aber bezüglich der Gesundheit unserer Fahrer gehen wir null Risiko ein", erklärte Sauber.

Perez tief enttäuscht

Perez lief mit gesenktem Kopf durchs Fahrerlager. "Natürlich wollte ich fahren, und ich hatte gar keinen Zweifel, dass ich in Ordnung bin. Das ist aber anscheinend leider nicht der Fall", so der Mexikaner. "Ich bin tief enttäuscht. Ich habe dem Team nach dem ersten Training gesagt, dass ich mich nicht hundertprozentig in Ordnung fühle. Ich will nur fahren, wenn ich hundertprozentig fit bin. Ich brauche noch mehr Zeit, um mich zu erholen."

Perez wird das ganze Wochenende pausieren und erst wieder in Valencia ins Geschehen eingreifen. In Montreal wird nun Pedro de la Rosa wieder im Sauber sitzen. Der Spanier fuhr in der vergangenen Saison bereits 14 Rennen für Sauber, bevor er von Nick Heidfeld abgelöst wurde. Aktuell ist der Routinier als McLaren-Ersatzmann angestellt. Peter Sauber bedankte sich beim englischen Team, dass der Routinier einspringen darf.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Japan 2018 - Suzuka F1-Tagebuch GP Japan Saisonhighlight mit Ferrari-Pannen
Beliebte Artikel Sergio Perez Crash GP Monaco 2011 FIA-Ärzte geben grünes Licht Sergio Perez erhält Rennfreigabe Sergio Perez Crash GP Monaco 2011 Gruß aus dem Krankenhaus Perez freut sich schon auf Montreal
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker