George Russell - GP Belgien 2021 xpb
Impressionen - Formel 1 - GP Belgien - 29. August 2021
Max Verstappen - Red Bull - GP Belgien - 28. August 2021
George Russell - Williams - GP Belgien 2021 - Spa-Francorchamps
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Belgien - 28. August 2021 21 Bilder

Williams: "Podium kommt so schnell nicht wieder"

Motivationsschub für Williams „Podium kommt so schnell nicht wieder“

Bei Williams war die Freude groß, dass der GP Belgien ins Wasser fiel. Der Abbruch brachte George Russell aufs Podium und festigte damit den achten Platz in der Teamwertung. Bei der direkten Konkurrenz von Alfa Romeo herrschte dagegen Frust.

Eigentlich kannte der Grand Prix von Belgien nur Verlierer. Die Formel 1 ließ viele ihrer Fans auf den Tribünen und vor den TV-Geräten enttäuscht zurück. Der Regen verhinderte, dass am Sonntag eine einzige Runde im Renntempo absolviert wurde. Trotzdem wurden am Ende halbe Punkte vergeben, die weitesgehend der Qualifying-Reihenfolge entsprachen.

Alfa Romeo ging am Ende leer aus. Entsprechend groß war der Frust beim Schweizer Rennstall. In einem Statement beklagten sich die Teamverantwortlichen: "Die Entscheidung, nicht zu starten, war richtig. Aber in dieser Situation wäre es angemessener gewesen, wenn es dieses "Rennen", das wir gesehen haben, gar nicht gegeben hätte. Das Ergebnis schadet uns allen, aber insbesondere den Fans dieses Sports."

George Russell - GP Belgien 2021
xpb
Williams gelang im Kampf gegen Alfa Romeo um Platz 8 in der WM-Wertung ein weiterer Big Point.

Williams erhöht auf 17 Punkte Vorsprung

Das Ergebnis des ausgefallenen Rennens hatte große Auswirkungen auf die Teamwertung. Durch den zweiten Platz von George Russell und den neunten Platz von Nicholas Latifi sammelte Williams wie schon in Ungarn 10 WM-Punkte. Im Kampf um Rang acht fehlen Alfa Romeo somit nun schon 17 Zähler auf den direkten Rivalen.

So war Jost Capito wohl der einzige Teamchef, der nach dem Rennen im Fahrerlager jubelte: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul", strahlte der Siegerländer. "Ich bin der Meinung, dass es richtig war, das Ganze so über die Bühne zu bringen. Natürlich gibt es ein paar Teams, die davon profitieren und ein paar, die nicht profitieren. Da kann ich den Frust verstehen. Aber so ist Racing. Es gibt ein Reglement. Und das Wetter lässt sich einfach nicht beeinflussen.”

Russell selbst zeigte zwar kurz sein Mitleid mit den Fans, konnte die Freude über das Podium aber auch nicht lange verbergen: "So wollte ich mein erstes Podium natürlich nicht feiern. Es fühlt sich etwas seltsam ab. Aber es zählt, also werden wir es auch feiern. Das ganze Team hat das verdient. Wir haben in den letzten Jahren so hart gearbeitet und es kam lange Zeit so wenig dabei rum."

George Russell - GP Belgien 2021
xpb
Zum ersten Mal in seiner Formel-1-Karriere stand George Russell auf dem Podium. Spätestens bei nächste Saison bei Mercedes werden wohl noch weitere Pokale folgen.

Kampf um Platz acht schon entschieden?

Der letzte Williams-Pilot, der nach dem Rennen einen Pokal überreicht bekam, war Lance Stroll beim Baku-Grand-Prix 2017. Entsprechend ausgelassen wurde nun in der Garage gejubelt: "Dass wir so schnell zu einem Podium kommen, hätten wir sicher nicht gedacht", erklärte Capito. "Das war extrem wichtig, um den achten Platz zu verteidigen. Deshalb sind natürlich alle happy im Team. Ich habe allen gesagt: Genießt es! Das kommt wahrscheinlich so schnell nicht mehr wieder."

Russell glaubt, dass der Kampf gegen Alfa Romeo damit schon entschieden ist: "Wahrscheinlich hätten schon die Punkte aus Ungarn gereicht. Aber dieses Ergebnis nimmt natürlich noch mehr Druck von unseren Schultern. Wir können jetzt weiter alles riskieren und vielleicht ein paar extreme Dinge ausprobieren – auch um zu schauen, ob wir noch mehr lernen können. Ich sehe keinen Grund, warum wir nicht noch weitere Punkte einfahren können."

Capito blickt ebenfalls optimistisch in die Zukunft: "Für das Team war diese Erfahrung sehr wichtig. Wir haben gesehen, dass wir es schaffen können. Und jetzt wollen wir mehr davon. Ungarn war schon ein großer Motivations-Boost. George jetzt auf dem Podium zu sehen, bringt einen weiteren Schub. Wenn wir das fortsetzen, dann werden wir noch viel Spaß in dieser Saison haben."

Mehr zum Thema Williams F1
Red Bull vs. Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2021
Aktuell
Lewis Hamilton - GP Italien 2021
Aktuell
Alexander Albon - 2021
Formel 1
Mehr anzeigen