Parc Fermé GP China 2013 Wolfgang Wilhelm
Ferrari GP China 2013
Ferrari GP China 2013
Lotus GP China 2013
Lotus GP China 2013 25 Bilder

Power Ranking GP China 2013

Red Bull gerät ins Schleudern

Die Formel 1 hat sich in zwei Disziplinen geteilt. Auf eine Runde liegt Red Bull vor Mercedes, Ferrari und Lotus. Im Rennen zählt das beste Reifenmanagement. Da hat Ferrari die Nase vorn. Wir haben alle elf Teams im detaillierten Formcheck.

Der GP China war so etwas wie eine Bestätigung für den Saisonauftakt in Melbourne. Diese Weltmeisterschaft zerfällt in zwei Disziplinen. Auf eine Runde hat Red Bull das stärkste Auto, auch wenn in Shanghai Mercedes auf der Pole Position stand. Für Red Bull waren die weichen Reifen zu weich.

Soll heißen: Der Klebstoff der weichen Gummis hat die aerodynamischen Defizite der Red Bull-Gegner überspielt und ihnen damit geholfen. Außerdem musste Red Bull aus Angst vor zu hohem Reifenverschleiß im Rennen mit einer Abstimmung fahren, die sie auf eine Runde bremst. Das war zum Teil schon in Malaysia zu beobachten.

Ferrari übernimmt Spitze dank guter Rennpace

Die Punkte werden im Rennen gemacht. Und da zählt nur ein Kriterium. Wer kann die Reifen mit dem höchstmöglichen Speed am besten in Schuss halten. Diese Aufgabe löst Ferrari derzeit am besten. Deshalb haben die Italiener in unserem Power Ranking auch die Spitze übernommen. Fernando Alonso hätte schon in Melbourne gewonnen, hätte Ferrari nicht so konservativ mit drei Boxenstopps taktiert.

Kimi Räikkönen siegte in Australien nur, weil er als einziger des Spitzenpulks mit zwei Boxenstopps unterwegs war. In Shanghai fuhren Ferrari und Lotus mit der gleichen Strategie. Und da hatten die Roten leicht die Nase vorn. Räikkönen hätte Alonso auch ohne seinen Zwischenfall mit Sergio Perez nicht eingeholt. Dazu hatte der Spanier am Ende des Rennens zu viele Reserven.

Power Ranking GP China 2013

Hier haben wir das aktuelle Power Ranking im Kurzüberblick. Den Formcheck der zwölf Teams mit vielen interessanten Technik-Details gibt es wie immer in der Bildergalerie.

  1. Ferrari (4)
  2. Lotus (3)
  3. Red Bull (1)
  4. Mercedes (2)
  5. McLaren (5)
  6. Force India (6)
  7. Toro Rosso (8)
  8. Sauber (7)
  9. Williams (9)
  10. Marussia (10)
  11. Caterham (11)

* in Klammern Position nach dem GP Malaysia

Motorsport Aktuell Heikki Kovalainen Porträt Caterham Caterham in Bahrain Heikki Kovalainen neuer Freitagstester

Heikki Kovalainen ist zurück in der Formel 1. Der Finne wird von seinem...

Mehr zum Thema Red Bull Racing
Max Verstappen - Red Bull - GP Abu Dhabi 2019 - Rennen
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP Abu Dhabi 2019 - Rennen
Aktuell
Lewis Hamilton - Mercedes - GP Abu Dhabi - Formel 1 - Samtag - 30.11.2019
Aktuell