Power Ranking GP China 2014

Ferrari auf dem Vormarsch

Mercedes - GP China 2014 Foto: Mercedes 24 Bilder

Die Mercedes-Überlegenheit hat sich beim GP China fortgesetzt. Red Bull ist weiter die Nummer zwei im Feld. Ferrari holt auf. Dass ein rotes Auto vor den Red Bull ins Ziel kam, hat Ferrari Fernando Alonso zu verdanken.

Der dritte Doppelsieg für Mercedes spricht eine deutliche Sprache. Dieses Mal wurde es etwas mühsamer, weil Nico Rosberg nur als Sechster aus der ersten Runde zurückkehrte. Doch dann ging der Silberpfeil-Pilot an Felipe Massa, Sebastian Vettel und Fernando Alonso vorbei, als würden seine Gegner parken. Das zeigt den Klassenunterschied. Lewis Hamilton fuhr an der Spitze sein eigenes Rennen.

Ferrari rückt Red Bull auf die Pelle

Während Mercedes weiter von einem Vorteil von 0,8 Sekunden pro Runde lebt, wird es im Verfolgerfeld enger. Red Bull hält noch Platz zwei, doch Ferrari rückte dank Aerodynamikretuschen und mehr Motorleistung näher. Den dritten Platz im Rennen haben die Roten aber allein Fernando Alonso zu verdanken. Daniel Ricciardos Aufholjagd nach einem schlechten Start hat gezeigt: Red Bull ist schneller als Ferrari und hält auch die Reifen besser in Schuss.

Hinter den Top 3 verteidigt Force India seine Rolle als bestes Kundenteam von Mercedes. Allerdings hart bedrängt durch Williams. Beide brachten Technikneuheiten nach Shanghai und haben sich dadurch neutralisiert. Es wird spannend, welcher Aufsteiger in dieser Saison den längeren Atem hat.

Power Ranking GP China 2014

Hier haben wir unser Power Ranking vom GP China in der Kurzübersicht. Den detaillierten Formcheck aller 11 Teams finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  1. Mercedes (1)
  2. Red Bull (2)
  3. Ferrari (5)
  4. Force India (3)
  5. Williams (4)
  6. Toro Rosso (7)
  7. McLaren (6)
  8. Lotus (8)
  9. Sauber (9)
  10. Caterham (10)
  11. Marussia (11)
* in Klammern Stand nach dem GP Bahrain

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8 Karma Revero GT Karma Revero GT Weiterentwicklung mit Pininfarina und BMW
Sportwagen Audi R8 V10 Performance, Front, Hockenheim Audi R8 V10 Performance im Test Mit Audis V10-Quertreiber auf der Rennstrecke VW ID.R. - Rekordfahrzeug Nordschleife - 2019 Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Anzeige