Red Bull - Formcheck - GP Italien 2014 Red Bull
Mercedes - Formcheck - GP Italien 2014
Mercedes - Formcheck - GP Italien 2014
Williams - Formcheck - GP Italien 2014
Williams - Formcheck - GP Italien 2014 18 Bilder

Power Ranking GP Italien 2014

Mercedes-Verfolger tauschen Plätze

Monza ist eine Mercedes-Strecke. Die Silberpfeile hätten sich in Italien höchstens selbst schlagen können. Haben sie aber nicht. So kam ein überlegener Doppelsieg dabei heraus. Auch auf Platz 2 landete mit Williams ein Mercedes-Team. Red Bull sicherte sich erst im Rennen Rang 3 in unserem Power Ranking.

Auf keiner anderen Rennstrecke spielt der Motor eine so große Rolle wie in Monza. Das Training hat es gezeigt: Zwei Werks-Mercedes vor zwei Williams und zwei McLaren. Nur Force India schwächelte. Trotzdem landeten sieben Autos mit Mercedes-Power in den Punkterängen. Im Rennen rückte Red Bull das Bild wieder gerade und ließ wenigstens die McLaren hinter sich. Williams war zu stark für den Titelverteidiger.

Caterham übergibt rote Laterne an Marussia

Ferrari holte in Monza zwar nur zwei Punkte, war aber besser unterwegs als es das Resultat zeigt. Kimi Räikkönens schnellste Rennrunde lag unter denen der beiden McLaren-Piloten. Fernando Alonso hätte schneller gekonnt, kam aber mangels Top-Speed an den Autos mit Mercedes-Motor nicht vorbei.

Am Ende des Feldes zeigte Caterham eine Auferstehung. Die Ausbaustufe von Spa zeigte in den Händen von Kamui Kobayashi erstmals Wirkung. Außerdem spielte die Streckencharakteristik Caterham in die Hände. Marussia hinkte bei den Top-Speeds hinterher. Der Ferrari V6-Turbo scheint noch schwächer zu sein als die Renault-Antriebsquelle.

Power Ranking GP Italien 2014

Hier haben wir unser Power Ranking vom GP Italien in der Kurzübersicht. Den detaillierten Formcheck aller 11 Teams finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  1. Mercedes (1)
  2. Williams (4)
  3. Red Bull (2)
  4. Ferrari (3)
  5. McLaren (5)
  6. Force India (6)
  7. Toro Rosso (7)
  8. Sauber (8)
  9. Lotus (9)
  10. Caterham (11)
  11. Marussia (10)

* in Klammern Position nach dem GP Belgien

Motorsport Aktuell Daniel Ricciardo - GP Italien 2014 Das Top-Speed-Geheimnis von Monza Ricciardo mit 362,1 km/h auf der Zielgeraden

Die Top-Speed-Tabelle von Monza gibt einige Rätsel auf.

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Tagebuch - Formel 1 - GP Italien 2018
Aktuell
Monza-Heckflügel - Red Bull - 2018
Aktuell
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018
Aktuell