Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018 Wilhelm
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018
Ferrari - Formel 1 - GP Italien - 2018 23 Bilder

Power-Ranking GP Italien 2018

Ferrari trotz Niederlage die Nummer 1

Ferrari hat sein Heimspiel verloren, bleibt aber trotzdem die Nummer 1 in unserem Power Ranking. Gegen Sebastian Vettel ohne Dreher und mit einem intakten Auto hätte sich Mercedes schwer getan.

Es war wieder so ein Rennen, das Ferrari gewinnen musste und nicht gewonnen hat. Das Training hat erneut gezeigt: Ferrari hat derzeit das schnellste Paket. Kimi Räikkönen hat sicher vom Windschatten profitiert. Das gleiche trifft aber auch auf Lewis Hamilton zu. Die Differenz betrug trotzdem 0,175 Sekunden.

Im Rennen fuhr Ferrari nur mit halber Kraft. Das Auto von Sebastian Vettel trug bei der Kollision mit Lewis Hamilton schwere Verwundungen davon. Trotzdem verlor Vettel kaum Boden auf Hamilton.

Red Bull erneut ohne Chance

Kimi Räikkönen scheiterte an zu hohem Reifenverschleiß. Das war keine Folge der Abstimmung seines Autos, sondern der Umstände. Der Finne musste mit frischen Reifen sofort Gas geben und er fuhr acht Runden hinter Valtteri Bottas mit reduziertem Abtrieb.

Vettel kam ohne Blasen auf den Hinterreifen über die Distanz. Okay, die Distanz war kürzer, aber daran lag es bei Räikkönen nicht. Die ersten Blasen auf den Hinterreifen zeigten sich schon nach 10 Runden Laufzeit.

Mercedes - Technik - Upgrades - GP Belgien / GP Italien 2018
Aktuell

Mercedes hat trotzdem auf Ferrari Boden gutgemacht. Ein Aero-Upgrade mit Änderungen an den Flügeln unter der Nasse und den Leitblechen zeigte Wirkung. Im Rennen ist der Motor ebenbürtig, sieht man mal von den kurzen Passagen ab, in denen Ferrari seinen Nachbrenner einschaltet. Mercedes hatte außerdem an der Traktion gearbeitet. Hamilton und Bottas kamen besser aus den langsamen Kurven als in Spa.

Red Bull lag im Training erschreckende 1,496 Sekunden zurück. Im Rennen waren es im Schnitt nur 0,249 Sekunden. Weiterhin viel zu hoch ist die Ausfallquote. Daniel Ricciardo kam zum fünften Mal wegen eines Defekts nicht ins Ziel.

Power Ranking GP Italien 2018

Hier ist das Power Ranking vom GP Italien. Den detaillierten Formcheck aller 10 Teams finden Sie wie immer in unserer Galerie.

  1. Ferrari (1)
  2. Mercedes (2)
  3. Red Bull (3)
  4. Force India (4)
  5. HaasF1 (5)
  6. Renault (8)
  7. Williams (9)
  8. Sauber (7)
  9. Toro Rosso (6)
  10. McLaren (10)

*in Klammern Position nach dem GP Belgien

Motorsport Aktuell Mercedes - Technik - Upgrades - GP Belgien / GP Italien 2018 Technik-Upgrades Spa & Monza F1-Aerodynamik in Extrem-Form

Für die Highspeed-Strecken in Spa und Monza produzieren die Teams...

Mehr zum Thema GP Italien (Formel 1)
Sebastian Vettel - GP Italien - 2019
Aktuell
Mercedes - Formel 1 - GP Italien - Monza - 2019
Aktuell
Kubica-Lenkrad - GP Italien 2019
Aktuell