Lewis Hamilton - Max Verstappen - GP Malaysia 2017 - Sepang Wilhelm
Kimi Räikkönen - GP Malaysia 2017
Sebastian Vettel - GP Malaysia 2017
Ferrari - Formel 1 - GP Malaysia - Sepang - 28. September 2017
Kimi Räikkönen - GP Malaysia 2017
Red Bull & Mercedes - GP Malaysia 2017 19 Bilder

Power Ranking GP Malaysia 2017

Mercedes nur noch die dritte Kraft

Ferrari holt die wenigsten Punkte beim GP Malaysia und liegt trotzdem an erster Stelle in unserem Power Ranking. Vor Sepang-Sieger Red Bull und Mercedes. Wir analysieren die Leistungen aller 10 Teams in unserem Formcheck.

Ferrari verpasst seine Chancen. Man hat das schnellste Auto im Feld und wird trotzdem nur Vierter. Während der Sieg in Singapur noch durch einen Unfall verspielt wurde, spielte diesmal die Technik verrückt. An 3 Motoren traten kurz hintereinander Probleme auf. Das führte dazu, dass Sebastian Vettel aus der letzten Reihe starten musste und Kimi Räikkönen erst gar nicht zum Start antrat. So sprangen am Ende magere 12 Punkte heraus.

Sebastian Vettel - GP Malaysia 2017
Aktuell

Dafür sahnte Red Bull mit 40 Zählern groß ab. Der RB13 war dem Ferrari im Rennspeed fast ebenbürtig. Auf eine Runde war Ferrari 3 Zehntel schneller. Doch diesmal steckte der Defektteufel nicht im Red Bull mit der Startnummer 33, sondern in beiden Ferrari.

Red Bull hat sein Auto dahin entwickelt, dass Max Verstappen und Daniel Riccardo aus eigener Kraft auf das Podium fahren können. Unter besonderen Umständen auch zum Sieg. Diese Umstände waren in Sepang gegeben. Eine Strecke, die maximalen Abtrieb und einen schonenden Umgang mit den Reifen verlangt.

Mercedes mit vielen Fragezeichen

Mercedes war in Malaysia nach eigener Einschätzung nur die dritte Kraft. Dabei galt der Kurs von der Papierform her eher als Mercedesfreundlich. Das präsentierte sich vor Ort anders. Ein Streckenlayout für viel Abtrieb, ein Asphalt für viel Grip, hohe Temperaturen und Konfusion bei der Fahrzeugabstimmung warfen Ingenieure und Fahrer aus der Bahn.

In ihrer Not rüsteten die Techniker die beiden Autos mit unterschiedlichen Aerodynamik-Konfigurationen aus. Bis zum Schluss war nicht ganz klar, welches Paket das bessere war. Lewis Hamilton ließ den Silberpfeil besser aussehen, als er war. Valtteri Bottas saß im Auto mit der neuen Aerodynamik. Immerhin gelang mit dem Ausbau der WM-Führung und 28 Punkten die perfekte Schadensbegrenzung.

Power Ranking GP Malaysia 2017

Hier ist das Power Ranking vom GP Malaysia. Den detaillierten Formcheck aller 10 Teams finden Sie wie immer in unserer Galerie.

1. Ferrari (1)

2. Red Bull (3)

3. Mercedes (2)

4. Force India (6)

5. McLaren (5)

6. Williams (8)

7. Toro Rosso (7)

8. Renault (4)

9. HaasF1 (9)

10. Sauber (10)

* in Klammern Position nach dem GP Singapur

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Valtteri Bottas vs. Sebastian Vettel - GP Malaysia 2017 Bottas als Bremsklotz für Vettel Taktik-Check GP Malaysia 2017

Malaysia bot wieder ein Einstopprennen.

Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Vettel - GP Österreich 2019
Aktuell
Manor Marussia - Formel 1 - GP USA - Austin - 22. Oktober 2015
Aktuell
Daniel Ricciardo - GP Frankreich 2019
Aktuell