Red Bull - GP Ungarn 2014 Reinhard
Mercedes - GP Ungarn 2014
Lewis Hamilton - GP Ungarn 2014
Red Bull - GP Ungarn 2014
Red Bull - GP Ungarn 2014 19 Bilder

Power Ranking GP Ungarn 2014

Red Bull wieder zweite Kraft

Mercedes hat zum zweiten Mal in dieser Saison verloren und bleibt trotzdem auf Platz 1 unseres Power Rankings. Die Umstände verschafften Red Bull und Ferrari Sternstunden. Am Hungaroring konnten sie den Angriff von Williams abwehren. In Spa und Monza wird das Bild wieder anders aussehen. Wir haben alle 11 Teams im Formcheck.

Mercedes ist weiter die Nummer 1 im Feld. Das haben das Trainingsergebnis und Lewis Hamiltons Aufholjagd gezeigt. Nico Rosberg hat Sebastian Vettel um 0,486 Sekunden abgehängt. Auf Red Bulls Spezialstrecke. Im Rennen wurde Rosberg ein Opfer der Umstände.

Red Bull hat sich von seinem Formtief, das beim Heimspiel in Österreich ausbrach, erholt. Doch der Vorsprung auf Ferrari und Williams ist geschrumpft. Daniel Ricciardos zweiter Saisonsieg war auch ein Triumph der Taktik.

Ferrari fühlte sich in den flüssigen Kurven des Hungaroring wohler als auf den Stop-and-Go-Kursen. Im Training fehlte der Speed, die Williams zu schlagen. Aber über die Renndistanz waren die roten Autos schneller. Williams ist trotzdem ein Gewinner. Weil man jetzt auch ein Auto hat, das auf den langsamen Strecken gut ist. Im Rennen verzockten die Strategen mit den harten Reifen.

Power Ranking GP Ungarn 2014

Hier haben wir unser Power Ranking vom GP Ungarn in der Kurzübersicht. Den detaillierten Formcheck aller 11 Teams finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  1. Mercedes (1)
  2. Red Bull (3)
  3. Ferrari (4)
  4. Williams (2)
  5. Force India (5)
  6. Toro Rosso (7)
  7. McLaren (6)
  8. Sauber (9)
  9. Lotus (8)
  10. Marussia (10)
  11. Caterham (11)

* in Klammern Position nach dem GP Deutschland

Motorsport Aktuell Valtteri Bottas - GP Ungarn 2014 Williams verzockt mit Medium-Reifen "Wir rechneten mit Regen"

Williams wurde im Rennen von Budapest nach hinten durchgereicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Pierre Gasly - GP Japan 2019
Aktuell
Sebastian Vettel - GP Japan 2019
Aktuell
Carlos Sainz - McLaren - Formel 1 - GP Japan - Suzuka - 11. Oktober 2019
Aktuell