Pressestimmen GP Korea 2010

Alonso wachsen Flügel in Korea

Fernando Alonso Foto: Ferrari 29 Bilder

Fernando Alonso wird in Spanien und Italien als Held von Korea gefeiert. Nach seinem Sieg ist der Ferrari-Pilot nun der neue Titelfavorit. Für Red Bull gilt: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott in der Presse nicht zu sorgen.

Italien:

La Gazzetta dello Sport: Alonso - Der rote Hai. Il Maestro. Ein Magier. Und jetzt den WM-Titel. Ein Triumph für Ferrari. Red Bull bricht zusammen. Da ist der alte Löwe Schumi wieder: Michael startet schlecht und fährt dann im Regen wie entfesselt.

Tuttosport: Alonso wachsen Flügel. Ferrari genießt den Triumph. Fernando ist die Nummer eins.

Corriere dello Sport: Alonso regiert. Ferrari triumphiert beim ersten Grand Prix in Südkorea und der Spanier fliegt an die Spitze der Formel 1-WM. Red Bull bricht ein.

Corriere dello Sport: Fantastico Alonso! Der Spanier schmiedet Eisen mit bloßen Fäusten. Red Bull erlebt sein Waterloo.

La Repubblica: Alonso tanzt im Regen - ein brillanter Wahnsinn. Jetzt gibt Alonso den Ton an. Ein Desaster für Red Bull. Ferrari hat den WM-Titel vor Augen.

Libertà: Ferrari hat eine fantastische Aufholjagd hingelegt. Red Bull erlebt eine Katastrophe, Alonso triumphiert.

Spanien:

El País: Alonso zeigte sein Lächeln, das er sich für die großen Augenblicke vorbehält. Er kann schon in zwei Wochen in Brasilien den Titelgewinn perfekt machen.

El Mundo: Besser geht es nicht. Alonso tut einen Riesenschritt in Richtung auf den Gewinn des WM-Titels.

El Periódico: Sieg im Regen. Alonso übernimmt das Kommando. Der Asturier fährt in Südkorea allen davon, erobert die Spitze der Gesamtwertung und steht kurz vor seinem dritten WM-Titel.

Marca: Fernando Alonso hat den WM-Titel in den Händen. Der Spanier ist jetzt der Favorit. Sein Vorteil ist, dass Red Bull auf zwei Fahrer setzt.

As: Alonso ist der Herr der WM. In Südkorea glückte ihm der Geniestreich eines Champions.

Großbritannien:

The Times: Alonso verregnet Red Bull die Parade.

The Sun: Lewis Hamilton wurde im Rennen um die Titelverteidigung ein Rettungsring zugeworfen, als seine Konkurrenten von Red Bull in der koreanischen Finsternis einen Alptraum erlebten.

Daily Mail: Hamilton bleibt am Leben, weil die "Bullen" in Rauch aufgehen. Das größte Drama erlebte Vettel. Die Renault-Motoren waren schon in der letzten Saison eine Achillesferse für Red Bull, und beweisen es aufs Neue.

Independent: Hamilton steigert seine Chancen an einem schwarzen Tag für Red Bull.

Frankreich:

Libération: Fernando Alonso, Held einer Geschichte des Wassers. Die Verantwortlichen von Red Bull sind nun mit einem schweren Dilemma konfrontiert: Entweder sie lassen ihren beiden Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber freien Lauf und riskieren, am Ende ohne Titel dazustehen - oder sie nominieren den besser platzierten Webber für die alleinige Jagd nach dem Titel.

Le Parisien: Ein Tag des Alptraums für Red Bull.

Le Figaro: Eine Katastrophe für Red Bull. Mark Webber und Sebastian Vettel haben in Yeongam vielleicht den Weltmeistertitel verloren.

Live Abstimmnung 2 Mal abgestimmt
Wer wird Formel 1-Weltmeister 2010?
Lewis Hamilton
Mark Webber
Fernando Alonso
Sebastian Vettel
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Kamiq Neuer Skoda Kompakt-SUV (2019) Der Polar heißt Kamiq Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten
Promobil
Abschleppen eines Reisemobils Sicher fahren im Winter Vom Abschleppseil bis zur Traktionshilfe Hymer B MC
CARAVANING
Ford Ranger Raptor vorne Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Supertest Knaus Südwind 500 UF Knaus Südwind 500 UF im Test Ein Klassiker im neuen Design
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote