Presseschau GP Australien

"Rote Depression"

Foto: dpa 70 Bilder

Die Ferrari-Pleite und der Alonso-Sieg beim GP von Australien beherrschen die internationale Presse: "Rote Depression", Ferrari zum Vergessen, "Katastrophen-Schumacher", "Note eins für Alonso", "Die Ära Alonso hat begonnen“, kommentierten die Zeitungen.

Italien

La Gazzetta dello Sport: “Alonso-Dominanz, Ferrari-Pleite. Eine Katastrophe. Die rote Depression. 2006 beginnt für Ferrari wirklich übel. So schlimm war es nicht Mal im letzten Jahr.“

L Unità: "Überholt und von der Piste geflogen: Schumachers Untergang. Der rote Stier von Liuzzi demütigt den Kaiser.“

Corriere della Sera: "Ferrari zum Vergessen: Massa und Schumacher draußen. Alonso fliegt auf und davon, Ferrari geht k.o.“

La Nuova Sardegna: "Wunder-Alonso, Katastrophen-Schumacher und Ferrari wurde verprügelt“

La Repubblica: "Wieder ein Rückschlag für die katastrophalen Ferraris. Das lasst Schlimmes für die Roten erahnen.“

Libertà“: "Alonso fühlt sich wie ein kleines Känguru.“

Frankreich

Le Parisien: "Und wieder Fernando Alonso. Der Spanier hat es verstanden, seine olympische Ruhe am Steuer seines Renault zu bewahren.“

France Soir: "Renault bleibt sehr wohl der Rennstall, den es zu schlagen gilt.“

Le Figaro: "Ein verrücktes Rennen. Auseinander gerissen durch eine Serie von Unfällen und dem viermaligen Eingreifen des Sicherheitsfahrzeugs. Und Alsonso als Sieger in dem Chaos.“

Spanien

El País: "Note eins für Alonso - die Überlegenheit des Weltmeisters ist so groß, dass bei jedem Großen Preis zwei Rennen gefahren werden. Das eine bestreitet Alonso, und es geht allein darum, in welcher Runde er die Führung übernimmt. Im Rücken des Spaniers steht Troja in Flammen, denn dort spielt sich das zweite Rennen ab, das sich der Rest des Feldes liefert.“

El Mundo: "Die unzerstörbare Nummer eins - Alonso wahrte die Ruhe, als rings um ihn das Chaos tobte.“

Marca: "Michael Schumacher zeigt die ersten Alterssymptome. Die Ära Alonso hat begonnen.“

As: "Wo war der Kaiser? Michael Schumacher hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun. Der Deutsche war so von der Rolle, dass er versehentlich die Box von Toyota ansteuerte.“

Sport: "Alonso kontrolliert die Konkurrenz im Stile eines Weltmeisters.“

Großbritannien

The Sun: "Flammenhölle. Jenson Button war feuer-wütend, nachdem seine Honda-Maschine 50 Meter vor der Ziellinie in Flammen aufgegangen war.“

Daily Mirror: "Flammenhölle, Jens! Button vergeigt's mal wieder und geht in die Luft, während Champion Alonso ein verrücktes Rennen gewinnt. Michael Schumacher erlebte einen seiner schlimmsten Tage in seiner Karriere.“

The Independent: "Alonso bleibt ganz cool, als er in Seelenruhe zum Sieg fährt, während Feuer Button in der letzten Kurve alles nimmt.“

Guardian: "Button deprimiert: Hondas Horrorshow endet in Explosion. Buttons Grand-Prix-Hoffnung explodiert auf der Ziellinie.“

Daily Telegraph: "Buttons Hoffnungen lösen sich in Rauch auf.“

Schweiz

Blick: "8 saubere Punkte für eine ruhige BMW-Zukunft“

Tages-Anzeiger: "Ein großer Renntag für BMW-Sauber. Die Ferrari- Schwäche war eine von wenigen Konstanten, ansonsten prägten Zufälligkeiten das dritte Saisonrennen.“

Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2018 - Rennen Mercedes stellt Ferrari-Rekord ein Hamiltons Zitterrennen zum Sieg
Beliebte Artikel Max Verstappen - Esteban Ocon - GP Brasilien 2018 Verstappen greift Ocon an Giftpfeile aus allen Richtungen Lewis Hamilton - Mercedes - GP Brasilien 2018 GP Brasilien - Ergebnis Rennen Hamilton gewinnt Brasilien-Kracher
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden