Presseschau GP Bahrain

"Button mit Feuer unterm Hintern"

Brawn GP Foto: Wolfgang Wilhelm 46 Bilder

Nach seinem dritten Saisonsieg wird Jenson Button von der internationalen Presse gefeiert. Für leichtes Schmunzeln im Blätterwald sorgten die Verbrennungen, die der Brite an seinem Hinterteil erlitt.

Großbritannien:

The Sun: "Es war so heiß, ich habe mir den Hintern verbrannt" - Jenson Button brannte zum Sieg in Bahrain, mit Feuer unterm Hintern.

Daily Mail: Button-Verbrennung: Glühend heißer Jenson fährt Rennen seines Lebens und überlistet Hamilton in Bahrain. Jenson Button fuhr wie ein Mann, dessen Hose Feuer gefangen hat, und stellte in der ersten Kurve die Weichen für den Sieg.

Daily Express: Button steckt dritten Sieg ein. Buttons Brawn-GP-Wagen hatte einfach zu viel brutale Kraft, als dass die Konkurrenten des 29 Jahre alten Briten hätten mithalten können.

Daily Telegraph: Jenson Button führt Brawn-GP in Bahrain wieder auf die Gewinnerstraße. Auch ein verbranntes Hinterteil konnte ihn nicht aus der Bahn werfen.

The Times: Jenson Button hat den Fahrertitel nach dem Sieg beim Großen Preis von Bahrain fest im Blick, nach einem Auftritt, den er den besten seiner Karriere nannte. Der geschmeidigste Stilist des Motorsports fuhr fehlerfrei vom vierten Startplatz zu seinem dritten Sieg im vierten Rennen.

The Guardian: Glühend heißer Button überwindet den Schmerz für "größten Sieg". Der Brite baute seine Führung aus, zahlte in der intensiven Hitze aber einen persönlichen Preis und erlitt Verbrennungen an seinem linken Hinterteil.

The Independent: Button ist zu heiß, um ihn in der Wüstenhitze zu fassen.

Italien:

La Gazzetta dello Sport: Ferrari verabschiedet sich von der Null. Mittlerweile reichen Ferrari schon drei Punkte für ein halbes Lächeln. Ja, Button ist zum Schumi geworden. Jenson ist wieder ein perfektes Rennen gefahren. Er ist ein Titelaspirant. Vettel ist ein Fuchs. Er wird es weit bringen. Reif, clever und intelligent - Vettel ist zu einer festen Größe auf den Spitzenrängen geworden.

Tuttosport: Button holt den dritten Sieg - Kimi die ersten Punkte.

Corriere dello Sport: Ferraris erste Punkte. Montezemolo greift an. Button behält die Formel 1 im Griff. BWM ein Desaster.

La Repubblica: Ferrari holt die ersten Punkte in der Wüste. Button siegt und zieht ein bisschen davon.

Corriere della Sera: Button fliegt auf und davon.

Libertà: Noch hat Button die WM nicht gewonnen.

Spanien:

El País: Hinter Jenson Button steht ein Zauberer namens Ross Brawn

El Mundo: Ross Brawn gibt bei der WM den Ton an. Er ist der neue Herr des Geschäfts.

Frankreich:

L'Équipe: Button ist wirklich der König. Button, Pilot auf jedem Gelände. Nachdem er die langweiligen Lichter von Melbourne und den Wolkenbruch von Sepang gemeistert hat, stellte der britische Fahrer von Brawn GP sich diesmal mit Erfolg der brennenden Hitze von Sakhir.

Libération: Button bekräftigt, Ferrari punktet, BMW leidet.

Le Parisien: Button holt seine Zinsen bei den Scheichs ab. Seine Mannschaft zeigte eine echte Strategiedemonstration.

Live Abstimmnung 1 Mal abgestimmt
Hat sich KERS für die Formel 1 gelohnt?
Ja, auch die Formel 1 braucht Hybrid-Technologie.
Das muss sich erst noch zeigen.
Nein, KERS ist ein kostspieliger Flop.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote