Presseschau GP Bahrain

Die Wüste ist rot

Foto: dpa 41 Bilder

Mit Enttäuschung haben die britischen Medien auf das Desaster von Lewis Hamilton reagiert. In Italien wurde dagegen die rote Wüste gepriesen – von Massas Revanche war ebenso die Rede wie von seiner Wiedergeburt.

Italien:

Corriere dello Sport: Sinfonia Ferrari. Massa triumphiert vor Raikkönen. Ferrari feiert den 77. Doppelsieg. Hamilton katastrophal.

Gazzetta dello Sport: Massa und Raikkönen - Ferrari dominiert. Massas Wiedergeburt in der Wüste. Kimi weltmeisterlich. Hamilton bricht ein.

Tuttosport: Die Roten sind wieder da. Ein Desaster für Hamilton.

Corriere della Sera: Massa und Raikkönen - Ferrari wie die Kannibalen. Präsident Mosley könnte für McLarens Engländer ein paar Peitschenhiebe bestellen.

LUnita: Die Wüste ist rot.

La Repubblica: Ein doppelter Triumph. Massas Revanche. Ferraris Rivale heißt jetzt BMW.

Großbritannien:

The Sun: Hamilton: Es war alles mein Fehler - Lewis Hamilton stürmte gestern Abend vom Grand Prix in Bahrain und wütete: ’Das war ein Desaster!’ Das britische As gab zu, sein McLaren-Team enttäuscht zu haben.

The Mirror: Lewis Hamiltons 150-Meilen-pro-Stunde-Horror-Crash ... aber nur sein Stolz ist verletzt.

Daily Mail: Hamilton hat es eilig, seinem Alptraum zu entkommen - Lewis Hamilton fand Raum aus dem Nichts, schlüpfte durch ein dichtes Feld und war auf und davon. Er fand sogar Zeit, den Fans zu winken. Leider zeigte er all das erst nach dem Grand Prix von Bahrain.

Daily Telegraph: Hamilton hat es eilig, Bahrain hinter sich zu lassen - jeder Champion, der sein Geld wert ist, muss Niederlagen einstecken könne.

The Times: Leiden für Lewis Hamilton beim Grand Prix von Bahrain - Lewis Hamilton musste einen der enttäuschendsten Nachmittage seiner kurzen Formel-Eins-Karriere erleiden, nachdem ihm ein Fehler beim Start und ein Zusammenstoß mit Fernando Alonso zu seinem bislang schlechtesten Abschneiden verdammte

The Guardian: Hamiltons Titelrennen wird vom Desastertag gestoppt - Lewis Hamiltons Weltmeister-Ambitionen erlitten gestern einen schweren Schlag, als er nach zwei großen Fehlern als 13. ins Ziel trudelte, während Ferrari das Rennen dominierte.

Spanien:

El País: Es war ein schlechter Tag für McLaren, das bestätigt hat, dass BMW sie nicht nur erreicht, sondern dass BMW sie überholt hat. Die deutsche Firma hat einen spektakulären Sprung gemacht und ist Ferrari jetzt näher als McLaren

Sport: BMW ist ein Überraschung-Gast. Die Fortschritte von BMW sind spektakulär und nach der ersten Pole von Kubica sind sie zum dritten Mal nacheinander auf dem Podium.

Marca: Die Münchner Firma führt zum ersten Mal die Konstrukteurs-WM an. Der erste Sieg für das deutsche Team scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote