Presseschau GP Ungarn

Foto: dpa 24 Bilder

Die neue Stärke von Michael Schumacher und die Dominanz vom Kimi Räikkönen füllen die Titelzeilen der internationalen Presse nach dem GP von Ungarn auf dem Hungaroring.

Italien:

La Gazzetta dello Sport: "Grazie Schumacher. In der schwülen Hitze von Ungarn hat uns Michael eine erfischende Brise geschenkt. Schon mit seiner Pole hatte er der Formel 1 einen Sauerstoff-Schub versetzt. Raikkönen war fehlerlos und Schumacher konnte nichts anderes tun, als sich mit einem wertvollen zweiten Platz zufrieden zu geben."

Il Tempo: "Ferrari ersteht wieder auf."

L'Unità: "Nach so vielen Flops kehrt Ferrari auf das Siegerpodest zurück."

Il Tirreno: "Ferrari steht wieder auf dem Siegerpodest. So schlecht war Rubens noch nie."

Il Secolo XIX: "Ferrari brüllt wieder."

Libertà: "Schumis Wiedergeburt. Schumi findet den Weg aufs Podium. Ferrari gibt nicht auf."

La Repubblica: "Alonso wurde auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt - Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Raikkönen fängt Schumi ab und eröffnet die Jagd auf Alonso."

Corriere della Sera: "Alonso ausgebremst. Kimi siegt 10:0. Schumis zweiter Platz macht Ferrari Mut."

Großbritannien:

The Independent: "Rache ist süß: Raikkönen schlägt Erzrivalen Fernando Alonso."

The Telegraph: "Raikkönens überzeugender Sieg bringt ihn wieder in die Umlaufbahn von Fernando Alonso."

The Times: "Raikkönens Pechsträhne zu Ende."

The Guardian: "Mit ausgeklügelter Strategie landet Raikkönen wieder im Titelrennen."

Spanien:

El País: "Alonso muss nun noch etwas warten, bis er den Titel feiern kann."

Mundo: "Pfeffer aus Finnland. Kimi Räikkönen macht die Weltmeisterschaft wieder spannend."

Marca: "Für Alonso war das Rennen schon nach 600 Metern gelaufen."

As: "Ralf Schumacher verdirbt Alonso mit einem Zusammenstoß den Großen Preis."

Frankreich:

L'Équipe: "Räikkönen ist nicht zurückgetreten. Im Kampf um den Weltmeistertitel ist für Räikkönen vielleicht noch nicht alles verloren. Der McLaren-Mercedes-Fahrer hat sich auf dem Hungaroring nach einem schönen taktischen Rennen durchgesetzt."

Libération: "Ungarn: Räikkönen nimmt das Rennen wieder auf."

Le Parisien: "Schlechter Tag für Renault."

Finnland:

Hufvudstadsbladet: "Kimi Räikkönen war überragend, als sein schärfster Rivale scheiterte, weitere Punkte zu sammeln. Eine geschickte Taktik gibt ihm die Möglichkeit zu gewinnen."

Norwegen:

Dagbladet: "Kimi Räikkönen holt eine lang ersehnten Sieg, als er die Ziellinie beim Formel-1-Rennen in Ungarn überquert."

Schweden:

Aftonbladet: "Kimi erhält die Spannung in der Meisterschaft.
Kimi Räikkönen feiert seinen ersten Hochzeitstag mit einem Sieg - und ergreift seine letzte Titelchance."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8 Karma Revero GT Karma Revero GT Weiterentwicklung mit Pininfarina und BMW
Sportwagen Audi R8 V10 Performance, Front, Hockenheim Audi R8 V10 Performance im Test Mit Audis V10-Quertreiber auf der Rennstrecke VW ID.R. - Rekordfahrzeug Nordschleife - 2019 Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Anzeige