Qualifying-Strafe

Adrian Sutil muss drei Plätze zurück

Adrian Sutil Foto: Force India 5 Bilder

Nach Ansicht der Rennleitung hat Adrian Sutil im ersten Abschnitt des Qualifyings von Bahrain Mark Webber unfair behindert. Als Strafe ging es für den Deutschen in der Startaufstellung drei Plätze zurück.

"Es war einfach eine blöde Situation", entschuldigte sich Sutil nach dem Qualifying. Die Strafe ist aus seiner Sicht nicht unberechtigt: "Wenn man es einfach sieht: Ich habe ihn behindert und dann ist das halt so." Zu seiner Entschuldigung führte Sutil an, dass er hinter Alonso fuhr, der ebenfalls langsamer wurde. "Um einen guten Eingang in meine Runde zu haben musste ich auch langsamer werden. Ich habe nicht gemerkt, dass Mark Webber von hinten auf der schnellen Runde kommt." Das Team habe ihn auch nicht gewarnt.

Bei Red Bull sah man die Sache dagegen eindeutig. "Mark Webber wurde klar behindert", ärgerte sich Teamchef Christian Horner. Dieser Ansicht folgte auch die Rennleitung, die den Deutschen von Rang 16 auf Startplatz 19 nach hinten versetzte.

Webber gleich zwei Mal behindert
Mark Webber rückt durch die Strafe von Platz 19 auf Position 18 nach vorne, was allerdings nur ein schwacher Trost sein dürfte. "Die letzte Kurve ist wirklich die letzte Stelle, an der man Verkehr haben will", klagte der Australier. "In beiden schnellen Runden im Q1 wurde ich hier behindert."


Nach der ersten Behinderung eingangs Start-Ziel ging Sutil auf der Geraden im Windschatten wieder vorbei und zerstörte somit auch die zweite Runde des Red Bull-Piloten. "Es war einfach ein Disaster." Während Sebastian Vettel aus der zweiten Reihe ins Rennen geht, steht Webber eine Aufholjagd bevor. "Mein Rennen ist damit wohl zerstört."

Live Abstimmnung 1 Mal abgestimmt
Hat sich KERS für die Formel 1 gelohnt?
Ja, auch die Formel 1 braucht Hybrid-Technologie.
Das muss sich erst noch zeigen.
Nein, KERS ist ein kostspieliger Flop.
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote