Räikkönen

Ab Januar im Ferrari

Foto: dpa

Ferrari-Neuzugang Kimi Räikkönen soll voraussichtlich in der zweiten Januar-Hälfte zum ersten Mal seinen neuen Dienstwagen fahren.

Präsident Luca di Montezemolo kündigte laut der italienischen Sportzeitung "La Gazzetta dello Sport" an, dass der Finne zwischen dem 21. und 23. Januar in Mugello testen soll. Das neue Auto soll zuvor zwischen dem 15. und 20. Januar vorgestellt werden.

Für Räikkönen, der zum 1. Januar offiziell neuer Fahrer bei der Scuderia sein wird, sei der Wechsel genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. "Er muss jetzt sehen, dass der richtige Moment gekommen ist, um den Titel zu gewinnen", sagte Montezemolo. Die Karten im Kampf um die WM-Krone, die sich Ferrari zuletzt 2004 mit dem insgesamt siebten und letzten Erfolg des im Oktober zurückgetretenen Michael Schumacher aufsetzen konnte, seien völlig neu gemischt. Doch die Zuversicht ist groß bei der Scuderia. "Ich glaube, dass Ferrari sehr gut aufgestellt ist", meinte Montezemolo.

Welcher der beiden Fahrer, ob Räikkönen oder der Brasilianer Felipe Massa, letztlich den Sieg einfährt, ist Montezemolo relativ egal. Wichtig sei der Erfolg von Ferrari. Mit einem zuverlässigeren Auto hätte allerdings Räikkönen 2005 schon den Titel geholt, sagte er und traut seinem Neuling viel zu.

Neues Heft
Top Aktuell F1-Tagebuch - GP Kanada 2018 F1-Tagebuch GP Kanada Sieg unter falscher Flagge
Beliebte Artikel Marcus Ericsson - Formel 1 - GP Bahrain 2018 Ericsson holt Punkte in Bahrain Erstes Lebenszeichen von Sauber Porsche 919 Tribute - Spa-Francorchamps - 2018 Porsche 919 Hybrid Evo Schneller als die Formel 1
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale? Brabus B25 A-Klasse (2019) Brabus A-Klasse B25 S A 250 mit 270 PS
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV ab 34.290 Euro Hyundai Santa Cruz Truck Concept Hyundai Santa Cruz Crossover-Pickup-SUV kommt 2020
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507