Räumt Ralf kampflos sein Cockpit?

Foto: dpa

Lange hat die Gerüchteküche in der Formel 1 nicht mehr so gebrodelt wie beim Thema Jacques Villeneuve. Jüngste Version: Ralf Schumacher räumt seinen Platz noch vor Jahresmitte freiwillig.

In Spanien verkündete Schumacher-Manager Willi Weber noch, dass es schwer würde, Ralf Schumacher vorzeitig aus dem Williams-Cockpit zu drängen: "Da müssten sie Ralf schon schlechte Leistungen nachweisen. Das wird schwer vor Gericht." Derweil gestand vor den TV-Kameras Schumacher selbst, dass seine Leistungen 2004 alles andere als zufriedenstellend sind.

Die jüngste Flüsterparole im GP-Zirkus besagt, dass Ralf Schumacher vielleicht sogar freiwillig aus seinem Auto steigt. Angeblich hat er bei Toyota unterschrieben und könnte bereits im Sommer dieses Jahres mit der Entwicklungsarbeit bei den Japanern beginnen, um 2005 mit einem konkurrenzfähigen Auto wieder in den Rennbetrieb einzusteigen.

Test noch in dieser Woche?

Dass Frank Williams mit Jacques Villeneuve verhandelt, bestreitet der Teamchef mittlerweile nicht mehr. Augenzeugen wollen den Kanadier sogar bei den zur Zeit laufenden Testfahrten in Le Castellet gesehen haben und spekulieren bereits ob der Ex-Weltmeister noch in dieser Woche ins Auto steigt. Fakt ist, dass Villeneuve am gestrigen Dienstag (11. Mai) in Monaco weilte und sein tägliches Trainingsprogramm absolvierte.

Eine Testchance soll Villeneuve defintiv in diesem Sommer erhalten. In Frage käme vor allem die Testwoche Anfang Juni in Monza, wo sich Williams auf das Rennen in Montreal vorbereitet. Das Gerücht, Villeneuve würde seinen Heimat-Grand Prix im Williams-BMW bestreiten, hält sich hartnäckig.

Mitmachen und gewinnen >>> hier geht´s direkt zum F1-Tippspiel

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Nico Hülkenberg - Carlos Sainz - Renault - GP Brasilien 2018 Nico Hülkenberg zieht Bilanz Renault muss signifikant besser werden
Beliebte Artikel Villeneuve zu Williams? Force India - Esteban Ocon - Sergio Perez - GP Brasilien 2018 Durchhänger für Force India Nur 16 Punkte aus sechs Rennen
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich Aston Martin Vanquish Coupé, Impression, Schottland Neuer Morgan Sportwagen Basis von Aston Martin?
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu