Ralf Schumacher denkt ans Aufhören

Foto: Force India

Ralf Schumacher hat das mögliche Ende seiner Formel-1-Karriere angedeutet. "Es kann sein, dass das heute meine letzte Fahrt in einem Formel-1-Wagen war", sagte der 32-Jährige am Donnerstag (6.12.) im spanischen Jerez nach seinen missglückten Testrunden im Wagen des Teams Force India.

Bei einem vielversprechenden Projekt würde er mitmachen, andernfalls könne er aber auch zu Hause bleiben, sagte der in Salzburg wohnende Kerpener. Nach seinem Weggang von Toyota ist er noch ohne neuen Rennstall für die kommende Saison. Er müsse nächstes Jahr nicht Formel-1 fahren, sagte Ralf Schumacher.

Vieles deutet darauf hin, dass ein Jahr nach dem Rücktritt seines weitaus erfolgreicheren Bruders Michael auch Ralf
Schumacher dem Rennspektakel Adieu sagt. Dass er für das Team des indischen Großunternehmers Vijay Mallya am Donnerstag fuhr, bezeichnete er als "Freundschaftsdienst". Mit einem vielspekulierten Shoot-out habe er nichts zu tun.

Und wenn, hätte Ralf Schumacher seine Chancen als 20. auch nicht erhöht. Zweimal rutschte er von der Piste, Mitbewerber Vitantonio Liuzzi aus Italien war stets schneller unterwegs als der sechsmalige Grand-Prix-Gewinner, dessen letzter Sieg allerdings schon viereinhalb Jahre zurückliegt. Am 6. Juli 2003 hatte Schumacher den Großen Preis von Frankreich in Magny-Cours gewonnen, am Steuer eines Williams-BMW.

Für das damalige britisch-deutsche Gespann fuhr Ralf Schumacher 1999 bis 2004. Eingestiegen war er bei Jordan 1997. Von 2005 an saß er am Steuer eines Toyotas - ohne Erfolg. "Es gibt auch außerhalb des Motorsports Projekte, die mich interessieren", sagte er in Jerez, nachdem er wochenlang versichert hatte, nächstes Jahr auch wieder in der "Königsklasse" dabei zu sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Vettel vs. Verstappen - GP Singapur 2018 Rennanalyse GP Singapur Mercedes provoziert Ferrari-Fehler
Beliebte Artikel Sebastian Vettel - Ferrari - GP Italien 2018 - Monza F1-Noten GP Italien 2018 Vettel verschenkt Punkte und Noten Daniel Ricciardo - GP Belgien 2018 Ricciardo setzt Renault unter Druck Hülkenberg will Marktwert erhöhen
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars