Reaktion auf Bianchi-Unfall

Startzeiten nach vorne verlegt

GP Japan 2014 - Safety-Car-Phase Foto: Pirelli 63 Bilder

Die FIA hat bekanntgegeben, dass die Startzeiten von 5 Formel 1-Rennen um eine Stunde vorverlegt werden. Damit soll das Risiko von schlechter Sicht durch die einsetzende Dunkelheit verringert werden.

Die Formel 1-Bosse haben die Klagen der Fahrer endlich erhört. Die bei Überseerennen in Asien und Australien üblichen späten Startzeiten zu Gunsten der europäischen TV-Zuschauer wurden etwas entschärft.

Startverlegung auf Empfehlung der Bianchi-Unfallkommission

Die Grands Prix in Australien, Malaysia, China, Japan und Russland wurden im Vergleich zur Vorsaison jeweils um eine Stunde vorgezogen. Damit soll das Risiko der einsetzenden Dunkelheit minimiert werden. In Australien bereitete vor allem die tiefstehende Sonne den Piloten Probleme. In Malaysia sind es vor allem Regenfälle, die den Zeitplan durcheinanderbringen können.

Die Verlegung der Startzeiten erfolgt auf direkte Empfehlung der Unfall-Kommission, die den schweren Crash von Jules Bianchi untersucht hatte. Sie hatte vorgeschlagen, dass die Startzeit immer mindestens 4 Stunden vor dem Einsetzen der Dämmerung bzw. des Sonnenuntergangs liegt.

Die aktualisierten Termine und Startzeiten finden Sie in unserem Formel 1-Rennkalender 2015.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - GP Brasilien 2018 Red Bull dominiert den Sonntag Das Geheimnis der guten Rennpace
Beliebte Artikel Sebastian Vettel - GP Korea 2013 Formel 1-Kalender 2015 Korea fliegt wie erwartet raus Start - GP Australien 2014 Formel 1-Termine 2015 Neuer Kalender mit 20 oder 21 Rennen?
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu