Max Verstappen - GP Abu Dhabi 2018 Red Bull
Charles Leclerc - Sauber - Formel 1 - GP Abu Dhabi  -24. November 2018
Pierre Gasly - Formel 1 - GP Abu Dhabi  -24. November 2018
Pierre Gasly - Formel 1 - GP Abu Dhabi  -24. November 2018
Pierre Gasly - Formel 1 - GP Abu Dhabi  -24. November 2018 50 Bilder

Red Bull in Reihe drei

Reifen-Vorteil im Rennen dahin?

Red Bull fuhr wie erwartet mit beiden Autos in die dritte Startreihe. Im Rennen hoffte man auf den Vorteil in Sachen Reifenverschleiß. Doch die rot-silberne Konkurrenz schaffte es, dem Hypersoft-Gummi aus dem Weg zu gehen.

Daniel Ricciardo wusste nach dem Qualifying nicht, ob er sich freuen oder ärgern sollte. Immerhin schaffte es der Australier noch einmal, seinen Teamkollegen Max Verstappen zu schlagen. „Wenigstens etwas. Ich glaube, ich habe hier in Abu Dhabi noch nie ein Duell verloren. Es ist ein gutes Gefühl, dass diese Serie hält. Ich weiß aber auch nicht, warum es hier so gut läuft.“

Kollege Verstappen gönnte dem Australier den Erfolg und scherzte: „Er soll das ruhig genießen. Ich genieße dafür die Gesamtbilanz.“ In Abu Dhabi lief für den Holländer nicht viel zusammen. „Ich habe von Beginn an gespürt, dass es nicht unser Qualifying wird. Wir sind einfach zu viel herumgerutscht. Die Reifen wurden zu heiß. Wir haben alles versucht, aber nichts hat funktioniert. Deshalb war ich am Funk etwas frustriert.“

Red Bull fährt zweigleisig

Max Verstappen - GP Abu Dhabi 2018
Red Bull
Max Verstappen kämpfte im Abu-Dhabi-Qualifying mit mangelndem Grip.

Verstappen schaffte es nicht einmal mit den Ultrasoft durch das Q2 zu kommen. Als einziger Pilot aus den Top 6 muss der Youngster mit den kurzlebigen Hypersofts losfahren. „Ich sehe das nicht unbedingt als Nachteil. Die anderen werden sich sicher Sorgen machen, dass ich mit dem früheren Stopp einen Undercut schaffe. Es ist nicht schlecht, dass beide Autos auf unterschiedlichen Reifen starten. Dann sind wir von der Strategie flexibel.“

Ricciardo hofft, dass seine Taktik mit den härteren Reifen aufgeht: „Auf der einen Seite freue ich mich, dass ich es mit den Ultrasoft-Reifen ins Q3 geschafft habe. Aber ich hätte es eigentlich lieber gehabt, wenn wir alle am Start auf die Hypersofts gemusst hätten. Ich glaube, dann hätten die anderen mehr zu kämpfen gehabt als wir. Auf dem haltbaren Ultrasoft ist unser Vorteil nicht mehr so groß. Das Rennen wird nun sicher etwas vorhersehbarer.“

Ricciardo will Abschieds-Podium

Daniel Ricciardo - GP Abu Dhabi 2018
Red Bull
Ricciardo gewann das letzte Quali-Duell vor seinem Abschied von Red Bull.

Der Plan des Australiers für das Rennen sieht bereits sehr konkret aus: „Ich würde gerne beide Ferrari am Start schnappen und dann aufs Podium fahren. Ich will nicht ankündigen, dass ich mehr riskiere als sonst. Ich bewege mich diesbezüglich schon auf einem ordentlichen Level. Aber ich habe nichts zu verlieren.“

Zum letzten Rennen probiert es der Abschiedsmann mit dem Prinzip volle Attacke: „Ich will einfach den Druck auf die Autos vor mir hoch halten. Manchmal ist es besser, wenn man den Reifen während eines Rennens ein paar Ruhepausen gibt. Aber morgen will ich immer attackieren und einfach darauf hoffen, dass die anderen unter Druck Fehler machen.“

Die Frage lautet nur, was Red Bull macht, wenn Ricciardo in den ersten Runden vor Verstappen liegt, der mit den Hypersoft-Reifen von hinten Druck macht. Dann könnte Stallregie drohen: „Wir haben noch nicht darüber gesprochen. Ich weiß nicht, was wir dann machen“, bügelte Verstappen das sensible Thema ab. Ricciardo versucht gar nicht in die Situation zu kommen, zurückgewunken zu werden: „Mein Ziel ist es, nur nach vorne zu schauen und die Autos vor mir zu attackieren.“

Motorsport Aktuell Lewis Hamilton - GP Abu Dhabi 2018 Ergebnis Formel 1 GP Abu Dhabi 2018 Resultate Training, Qualifying & Rennen

Lewis Hamilton hat sich in Abu Dhabi mit dem elften Saisonsieg in die...

Mehr zum Thema Red Bull Racing
Alex Albon - GP Belgien 2019
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps
Aktuell
Vettel - Leclerc - Hamilton - GP Belgien 2019 - Spa-Francorchamps - Qualifying
Aktuell