Red Bull kauft Jaguar

Foto: dpa

Das Tauziehen um Jaguar hat ein Ende. Der Getränkehersteller Red Bull hat den Baulöwen Midland aus dem Feld geschlagen. Der Amerikaner Kalkhoven übernimmt Cosworth.

Der österreichische Getränkehersteller Red Bull hat das Formel-1-Team Jaguar gekauft. Vertreter des bisherigen Teambesitzers Ford und führende Red Bull-Vertreter einigten sich zwei Tage vor Ende der Nennfrist für die Formel-1-Weltmeisterschaft 2005 auf einen symbolischen Kaufpreis von einer Million Euro. Die ebenfalls zum Verkauf stehende Motorenschmiede Cosworth wird Champcar-Mitbesitzer Kevin Kalkhoven übernehmen.

Zuvor hat die ebenfalls mitbietende Midland-Group des Milliardärs Alex Shnaider ihr Interesse zurückgezogen. Wer bei Red Bull im Cockpit sitzen wird, soll sich Ende November entscheiden. Gute Chancen werden dem bisherigen Jaguar-Piloten Christian Klien (Österreich) eingeräumt.

Red Bull musste sich verpflichten, alle Angestellten des Jaguar-Rennstalls für die kommende Saison zu übernehmen. Dabei werden Gehaltskosten von 21 Millionen Pfund fällig. Auch die Löhne für die Monate November und Dezember muss der neue Besitzer zahlen. Auf einer Pressekonferenz in London wird der Deal heute (15.11.) um 11.15 Uhr (MEZ) offiziell bekannt gegeben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote