Red Bull

Klien fährt auch die letzten drei Rennen

Vitantonio Liuzzi darf allenfalls 2006 wieder Grand Prix fahren. Das Red Bull-Team hat entschieden, dass Christian Klien bei den abschließenden drei Rennen weiter neben David Coulthard antreten soll.

Der Kauf des Minardi-Teams hat im Red Bull-Lager die Karten neu gemischt. Eigentlich sollte Junior Vitantonio Liuzzi nach dem Belgien-GP noch mindestens zwei weitere Rennen bestreiten, nun darf der Italiener lediglich als Freitagstestfahrer nach Brasilien, Japan und China reisen.

"Durch dem Minardi-Kauf haben sowohl Christian als auch Tonio eine Zukunft in der Formel 1. Daher haben wir entschieden, die Saison mit Christian fortzusetzen. Er soll Punkte machen und Tonios Rolle wird sein, die Strecken kennen zu lernen", sagt Teamchef Christian Horner.

Klien klar im Vorteil

Zwar betont das Team, die Entscheidung habe nichts mit der Fahrerwahl 2006 zu tun, aber Christian Klien, der in zwölf Rennen fünf Punkte holte, hat sich mit der Nominierung für den Rest der Saison beim Kampf um den Sitz im zweiten RBR-Ferrari eindeutig in Führung gebracht. Vitantonio Liuzzi konnte bei seinen vier Rennen in Imola, Barcelona, Monte Carlo und Nüburgring lediglich einen Zähler erobern.

Abgesehen von David Coulthard sollen im kommenden Jahr in beiden Red Bull-Teams nur Eigengewächse zum Einsatz kommen. Neben Liuzzi kommen bei Minardi der Schweizer Neel Jani oder der Amerikaner Scott Speed in Frage. Speed hat bereits einen Testvertrag bei Red Bull Racing.

Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel Red Bull, Ferrari & Mercedes - GP Monaco 2018 F1 Power-Ranking GP Monaco Red Bull deklassiert WM-Gegner Sebastian Vettel - Ferrari - GP Monaco - Formel 1 - Samstag - 26.5.2018 Ferrari gewinnt Schlacht um Platz 2 „Mehr war nicht möglich“
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018