Red Bull präsentiert RB3

Foto: Red Bull 7 Bilder

Unter dem neuen Stardesigner Adrian Newey präsentiert das Red Bull-Team auf der Rennstrecke von Barcelona seinen dritten Formel 1 - eine Mischung aus Red Bull und McLaren.

Wer die Front des neuen Red Bull RB3 betrachtet, fühlt sich an den letztjährigen McLaren erinnert. Eine schmale, abgeflachte Nase, ein dreiteiliger, relativ schmaler Frontflügel. "Zweifellos sind einige Bereiche des RB3 McLaren-like und die Weiterentwicklung dessen, was ich dort gemacht habe", gesteht der frühere McLaren-Chefdesigner.

Auffällig sind die gegenüber dem Vorjahr relativ groß geratenen Kühlöffnungen in den Seitenkästen. Der Vorgänger RB2 litt anfangs an dramatischen Überhitzungsproblemen. Die Abluft der Kühler leitet Newey wie Ferrari mit einem Kamin an der Außenseite und einem Rohr, in das auch die Auspuffenden münden, ins Freie.

Wie beim letztjährigen McLaren ist am hinteren Teil der Motorverkleidung noch ein Zusatzflügel angebracht, der dem Heckflügel Luft zuführt. Das hintere Leitwerk mit seinem nach oben gekrümmten Hauptblatt und den an den Enden abgeflachten Flap-Kanten erinnert an den letztjährigen Renault. Die Aerodynamik des dritten Red Bull der Formel 1-Geschichte wurde komplett im Windkanal von Bedford entwickelt.

Neuer Motor, neue Reifen

Nagelneu sind bei Red Bull zwei wichtige andere Technik-Komponenten. Der Motor stammt nun von Renault. Red Bull erhält identisches Material wie das Renault-Werksteam. Die lange Ungewissheit, mit welchem Achtzylinder Red Bull in der Saison 2007 ausrücken würde, hat laut Newey beim Design keine große Rolle gespielt. "Die Motoren ähneln sich im Layout sehr", sagt der Engländer.

Zudem muss sich auch die Mannschaft von Dietrich Mateschitz von Michelin- auf Bridgestone-Reifen umstellen. "Wir haben das Design extra ein wenig flexibel gelassen, um uns darauf einstellen zu können", sagt Adrian Newey.

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP USA - 19. Oktober 2018 Fotos GP USA - Freitag Feuchtes Spektakel in Texas
Beliebte Artikel Esteban Ocon - Racing Point Force India - Formel 1 - GP Italien - 30. August 2018 Halo-Diskussion Denken die Kritiker jetzt anders? Sebastian Vettel - GP Belgien 2018 Regen stürzt Ferrari ins Chaos Leere Batterie und Kratzer am Diffusor
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018