Red Bull präsentiert zuerst

Foto: dpa

Die meisten Formel 1-Teams haben bereits festgelegt, wann sie ihre neuen Renner erstmals zeigen. Red Bull Racing macht im Januar den Anfang, das Weltmeister-Team Renault stellt seinen R26 später als alle anderen Top-Teams vor.

Am 9. Januar soll der neue Red Bull mit Ferrari-V8 in Barcelona oder Jerez erstmals auf die Strecke gehen. Eine offizielle Vorstellung von Auto und Team wird es allerdings allenfalls während des ersten GP-Wochenendes Anfang März in Melbourne geben.

Die erste offizielle Teampräsentation veranstaltet Toyota am 14. Januar. Williams-BMW und Ferrari folgen an den nächsten beiden Tagen. Bei McLaren-Mercedes ist man sich noch nicht sicher, wann das Auto fahrbereit sein wird. Teamchef Ron Dennis peilt die vierte Januar-Woche an.

Das Präsentations-Schlusslicht der Topteams bildet Renault am 31. Januar. Doch das Weltmeister-Team plant wie im Vorjahr, schon zwei Wochen vorher mit einem unlackierten Chassis auf die Rennstrecke zu gehen. Nach dem Vorstellungstag bleibt nur noch der Februar für Testfahrten.

Bei den umgetauften Rennställen Squadra Toro Rosso und Midland F1 steht ebenso wie bei den Newcomern Super-Agur noch keine Termine fest.

Die Vorstellungstermine 2006:

TeamTermin
Red Bull Racing9. 1.
Toyota14.1.
BMW-Sauber15.1.
Ferrari16.1.
Honda25.1.
Williams-Cosworth27.1.
Renault31.1.
McLaren-Mercedes4. Januar-Woche

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Can-Am Ryker Rally Edition Can-Am Ryker (2019) – Dreirad im Fahrbericht Motorrad-Fahrspaß für Autofahrer? Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Anzeige