Red Bull sucht Hersteller

Foto: Daniel Reinhard

Das Formel-1-Team Red Bull Racing sucht einen Automobil-Hersteller als Partner. Die Rolle als Empfänger von Kundenmotoren schmeckt Dietrich Mateschitz nicht. Mit dickem Budget und neuem Stardesigner strotzt das Team vor Selbstbewusstsein.

"Es muss unser Ziel sein, einen starken Motorenpartner zu haben - also zu finden oder zu behalten", sagte Dietrich Mateschitz in einem Interview mit der "Sport-Bild". "Und ohne falsche Bescheidenheit: Wir sind für jeden Hersteller ein sehr attraktiver Partner. Wir haben die besten Leute verpflichtet, haben zwei Teams in der Formel 1 und haben mit Adrian Newey und Gerhard Berger die größten Formel-1-Kenner und -Könner gewinnen können."

In diesem Jahr fährt das Mateschitz-Team Red Bull mit Ferrari-Motoren. An der Scuderia Toro Rosso, dem ehemaligen Minardi-Rennstall, ist der Österreicher zu 50 Prozent beteiligt. Die Wagen bei Toro Rosso werden mit Cosworth-Aggregaten angetrieben. Seit Monaten hält sich das Gerücht, dass Red Bull mit einer Marke aus dem VW-Konzern zusammenspannen könnte.

Schumi und Kimi unerreichbar?

Der Getränke-Hersteller glaubt, dass sein Wunschpilot Kimi Räikkönen künftig als Nachfolger von Michael Schumacher bei Ferrari fahren wird. "Kimi Räikkönen, das steht außer Frage, würde sehr gut zu uns passen. Auch, rein theoretisch, Michael Schumacher. Doch dass wir beide bekommen können, ist eher unwahrscheinlich. Wenn Michael nicht mehr Ferrari fährt, wird er wahrscheinlich gar nicht mehr fahren. Und Kimi, glaube ich, wird Ferrari fahren", sagte Mateschitz.

Neues Heft
Top Aktuell Red Bull - Formel 1 - GP Brasilien 2018 Power Ranking GP Brasilien Red Bull lässt Gegner alt aussehen
Beliebte Artikel Mercedes - GP Australien 2018 - Melbourne - Albert Park - Donnerstag - 22.3.2018 F1-Fotos GP Australien (Donnerstag) Letzte Vorbereitungen in Melbourne Steiner aussortiert
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu