Red Bull

Webber verlängert

Foto: Red Bull

Wenige Stunden nach der Rücktrittsankündigung von Formel-1-Senior David Coulthard hat Red Bull den Verbleib von Mark Webber für 2009 bekanntgegeben.

"Es war unser gemeinsamer Wunsch, weiter zusammenzuarbeiten", sagte Teamchef Christian Horner am Donnerstag (3.7.) in Silverstone. Der Australier Webber fährt seit 2007 für die "Roten Bullen".

Wer das Cockpit neben ihm bekommt und Coulthard ersetzen wird, ließ Horner offen: "Wir haben keine Eile. Wir wollen die beste Fahrer-Kombination." Als einer der aussichtsreichsten Kandidaten gilt Sebastian Vettel, der für das Red-Bull-Tochterteam Toro Rosso fährt. "Bisher war das kein Thema", sagte der Heppenheimer, der am Donnerstag seinen 21. Geburtstag feierte. "Natürlich habe ich aber den Wunsch, mich zu verbessern."   Der 37-jährige Coulthard hatte drei Tage vor seinem Heim-Grand-Prix in Silverstone verkündet, er werde nach Abschluss seiner 15. Saison in der "Königsklasse" zurücktreten. Die Entscheidung "basiert auf dem Wunsch, aufzuhören, solange ich noch wettbewerbsfähig bin", erklärte der Schotte.

Neues Heft
Top Aktuell Fernando Alonso - McLaren - GP Brasilien - Interlagos - Formel 1 - Freitag - 9.11.2018 Alonso fährt Indy 500 Nissan-Angebot für Formel E
Beliebte Artikel McLaren - Formel 1 - GP China 2018 Schmidts F1-Blog zu McLaren & Renault Überzogene Erwartungen Hamilton und die Triathlon-Wette
Anzeige
Sportwagen Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu