6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Reifenproblematik bei Mercedes

Silverstone ist ultimativer Härtetest

Nico Rosberg - Mercedes - Formel 1 - GP Kanada - 8. Juni 2013 Foto: xpb 110 Bilder

Die Reifenprobleme von Mercedes sind noch allgegenwärtig. In Monaco und Montreal hatten die Silberpfeile Schonfrist, doch Silverstone ist bekannt dafür, die Reifen extrem zu fordern. Das könnte im Rennen wieder zum Problem werden.

28.06.2013 Bianca Leppert

In England herrschte bei Mercedes nach dem Trubel um den Reifen-Prozess wieder gute Stimmung. Nico Rosberg feierte am Donnerstag vor dem GP England seinen 28. Geburtstag. Sein Team überreichte ihm zur Feier des Tages eine große Torte. Rosberg durfte die Kerzen darauf vor den versammelten Journalisten auspusten. Was er sich dabei wohl wünschte? Eine Lösung des Reifenproblems?

Silverstone fordert die Reifen

Nach den politischen Diskussionen um den Prozess und die umstrittene Strafe, muss sich die Mercedes-Mannschaft nun auch wieder in der Praxis mit den Reifen herumschlagen. Der Kurs in England fordert die Reifen mehr als Monaco oder Montreal. "Das wird hier der ultimative Härtetest für uns", sagt Rosberg. "Die schnellen Kurven fordern die Reifen am meisten."

Rosberg ist sich zwar sicher, dass man Fortschritte in Sachen Reifenmanagement gemacht hat, will das allerdings nicht überbewerten. "In Kanada lief es ein bisschen besser, aber es gibt immer noch viele Teams, die noch besser darin sind."

Neue Teile im Gepäck

Die Strecke in Silverstone ähnelt der Charakteristik von Barcelona. Ein Rennen, das für Rosberg katastrophal lief. Von der Pole-Position gestartet, wurde er bis auf den sechsten Platz durchgereicht. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir hier besser als in Spanien sind", meint Rosberg mit einem Grinsen im Gesicht. "Auf eine Runde sind wir sicher konkurrenzfähig, aber im Rennen kann das anders aussehen."

Deshalb hat Mercedes neue Teile im Gepäck. Ein neuer Unterboden, neuer Frontflügel sowie modifizierte Bremsbelüftungen und eine geänderte Aufhängung im Heck sollen in Silverstone die gewünschten Verbesserungen bringen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden