F1 Halbjahresbilanz Red Bull 2012 Wolfgang Wilhelm
Renault F1 Motor 2014 V6
Mercedes F1 V6 2014 Motor
Renault F1 Motor 2014 V6
Renault F1 Motor 2014 V6 18 Bilder

Renault sucht Partner

Red Bull mit Infiniti V6-Turbo

Auf dem Motorenmarkt geht es rund. Die neuen Turbo-Motoren bringen nicht nur neue Partnerschaften ins Spiel, sondern auch neue Namen. Honda kommt 2015. Infiniti bereits ein Jahr früher. Der Renault-Motor im Red Bull wird Infiniti V6-Turbo heißen. Deshalb sucht Renault nach einem Partner, mit dem man den eigenen Namen vermarkten kann. Erste Wahl ist Lotus.

Wir müssen uns in der Formel 1 an neue Begriffe gewöhnen: McLaren-Honda. Williams-Mercedes. Marussia-Ferrari. ToroRosso-Renault. Und Red Bull-Infiniti. Keine Angst, Red Bull bleibt Renault treu. Die Motoren ändern nur den Namen und heißen dann Infiniti V6-Turbo. Die Nobelmarke von Nissan bezahlt im nächsten Jahr die Motorenrechnung an Renault und will dafür Werbung als Gegenleistung. Wie viel technischer Input aus Japan dann in dem Motor stecken wird, ist noch offen. Renault hat zwar sicheres Geld in der Kasse, wird aber mit Red Bull-Erfolgen nicht mehr werben können.

Renault sucht neuen Werbeträger

Renault sucht deshalb nach einem neuen Premiumpartner. Ein Auto, auf dem man den eigenen Namen besser platzieren kann. Erste Wahl ist der alte Partner Lotus. Dieses Team hieß bis 2011 noch Renault. Doch es gibt da ein Problem. Es ist der hohe Preis von mindestens 20 Millionen Euro. Die Antriebseinheit von Mercedes gibt es für 17 Millionen, die von Ferrari für 15 Millionen Euro. Lotus-Besitzer Gerard Lopez ist nicht bereit, die Forderungen von Renault zu erfüllen. Da lacht er sich lieber Ferrari an oder wartet ein Jahr, um den zweiten Honda-Vertrag zu bekommen. Auch Caterham deponierte in Paris die Nachricht, dass 20 Millionen nicht bezahlbar sind. Im Augenblick ist es ein Tauziehen zwischen Anbieter und Kunden. Doch Renault wird dieses Kräftemessen verlieren. Man läuft sonst Gefahr mit Red Bull und ToroRosso nur noch eineinhalb Teams zu haben. 

Motorsport Aktuell Marussia - Formel 1 - GP Monaco - 22. Mai 2013 Bewegung auf dem Motoren-Markt Marussia fährt 2014 mit Ferrari

Bewegung auf dem Motoren-Markt: Toro Rosso fährt 2014 mit...

Das könnte Sie auch interessieren
Nico Hülkenberg - Renault - GP Abu Dhabi 2019
Aktuell
Lando Norris - McLaren - GP Abu Dhabi 2019 - Rennen
Aktuell
GP Vietnam - Hanoi - Bauarbeiten
Aktuell