Nico Rosberg - Formel 1 - GP Monaco - 24. Mai 2015 Wilhelm
Nico Rosberg - Feier - Mercedes-Fabrik Brackley - 2016
Nico Rosberg Formel BMW
Nico Rosberg
Nico Rosberg Formel BMW 2002 110 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rosberg erbt Monaco-Sieg: "So viel Glück wie noch nie"

Rosberg erbt Monaco-Sieg "So viel Glück wie noch nie in Karriere"

Nico Rosberg bekam den Sieg beim GP Monaco auf dem Silbertablett serviert. Rosberg weiß, dass er verdammt viel Glück hatte. Wahrscheinlich so viel wie noch nie in seiner Karriere. Trotzdem fühlt er mit Hamilton mit.

In Monaco scheint immer etwas Besonderes in der Luft zu liegen, wenn Lewis Hamilton und Nico Rosberg sich duellieren. Es ist ein Schicksalsort für beide. Sowohl Lewis als auch Nico wohnen im Fürstentum. Und haben bei ihrem Heimrennen schon die tiefsten Emotionen erlebt. Nach dem Zwist der beiden im vergangenen Jahr nach dem Qualifying war der diesjährige Sonntag (24.05.2015) wieder so ein Schicksalstag.

Glück spielt im Sport eine Rolle

Lewis Hamilton musste zusehen wie Nico Rosberg seinen sicher geglaubten Sieg heimfuhr. Warum? Die Mercedes-Strategen holten ihn während der Safety-Car-Phase an die Box. Eine Fehlentscheidung. Hamilton wurde nur Dritter. Rosberg bekam den Sieg quasi geschenkt.

"Ich habe gemischte Gefühle", sagt er. "Lewis hat einen tollen Job gemacht und den Sieg verdient. Das ist schrecklich ein Rennen so zu verlieren. Aber ein Sieg ist auch ein Sieg. Ich habe gelernt, dass im Sport auch das Glück eine Rolle spielt. Vermutlich hatte ich heute so viel Glück wie noch nie zuvor in meiner Karriere."

Rosberg dachte nicht daran, dem Beispiel von Hamilton zu folgen. "Ich habe es gar nicht in Betracht gezogen", sagte der Sieger. "Ich war überrascht, dass ich das Safety Car aber ihn nicht gesehen habe. Ich war aber der festen Überzeugung, Lewis würde trotzdem gewinnen mit seinen neuen Supersoft-Reifen. Ich habe mich schon auf einen Kampf eingestellt. Es war eine ziemlich große Aufgabe, mit den kalten Reifen beim Restart nicht die Mauer zu berühren. Aber es hat alles geklappt und ich hatte sie schnell wieder auf Temperatur."

Rosberg fühlt mit Hamilton mit

Trotz seiner Freuden über seinen dritten Monaco-Erfolg in Folge und seinen zweiten Sieg in dieser Saison in Folge, machte er sich auch um den Stallrivalen Gedanken. Obwohl das Verhältnis der beiden etwas kompliziert ist. "Ich fühle mit Lewis mit, weil ich verstehe wie hart der Sport manchmal sein kann. Und ihn hat es heute getroffen."

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Lewis Hamilton - Nico Rosberg - GP Monaco - Formel 1 - 24. Mai 2015 Hamilton verliert Monaco-Sieg Mercedes hat sich verrechnet

Lewis Hamilton hat in Monaco den Sieg verloren, weil man bei Mercedes...

Mehr zum Thema GP Monaco (Formel 1)
Red Bull - F1-Technik - Unterboden - GP Monaco 2022
Aktuell
Lamborghini Urus  - Robert Geis - Carspotting - GP Monaco 2022
Aktuell
Charles Leclerc - GP Monaco 2022
Aktuell
Mehr anzeigen