Nico Rosberg Mercedes GP
16 Bilder

Rosberg-Kampfansage

"Ich will jeden Teamkollegen schlagen"

Nico Rosberg hat Rückkehrer Michael Schumacher teamintern den Kampf angesagt. "Natürlich will ich jeden Teamkollegen schlagen, das ist der direkte Vergleich, der Gradmesser - der Fahrer hat dasselbe Material wie ich. Da spielt dann schon ein wenig Egoismus mit".

Das Schumacher-Comeback bei Mercedes GP nannte Rosberg in einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten eine "großartige Nachricht für unseren Sport". Für ihn sei es "eine große Herausforderung an der Seite des besten Rennfahrers aller Zeiten zu starten. Ich bin sicher, dass Michael nichts von seinem Speed verloren hat."

Mercedes-Bolide mindestens so stark wie Brawn-Auto

Nach der Übernahme von Brawn GP wird Mercedes in der kommenden Saison mit einem eigenen Rennstall und zwei deutschen Fahrern in der Formel 1 an den Start gehen. "Ich bin stolz, ein Silberpfeil-Fahrer zu sein", sagte Rosberg. Seinem neuen Team traut er die Verteidigung des WM-Titels zu.

"Ende der Saison war es etwa das zweitbeste Auto, nur Red Bull war leicht davor." Das sei der Stand, "auf dem wir jetzt aufbauen, deshalb bin ich überzeugt, dass das Auto mindestens so stark sein wird wie der Vorgänger". Das Team sei amtierender Weltmeister, "und wir alle werden hart arbeiten, um unser Ziel, wieder ganz vorne dabei zu sein, zu erreichen."

F1-Fans von den Duellen fasziniert

Dass sich immer mehr Autohersteller wie BMW oder Toyota aus der Formel 1 zurückziehen, macht Rosberg keine Sorgen. Der Sport sei dadurch "nicht tangiert - er ist immer noch sensationell. Die meisten Fans schauen die Formel 1 nicht nur an, weil in ihr Hersteller gegeneinander angetreten sind, sie sind vor allem von den Duellen der Fahrer fasziniert".

In diesem Jahr würde die Zuschauer in erster Linie interessieren, "wie sich Michael Schumacher im Vergleich mit Rosberg im Silberpfeil gegen Vettel und Hamilton und Alonso schlägt. Ich bin überzeugt, wir werden eine höchst spannende Saison erleben."

Für Rosberg selbst stünden "Anfang Februar" die ersten Testfahrten im Silberpfeil an. Er sei bereits "sehr fleißig" im individuellen Training, denn: "Ich möchte physisch so stark sein wie nie zuvor."

Zur Startseite
Motorsport Aktuell Sebastian Vettel - GP Japan 2019 Mercedes gegen Ferrari Wie oft sticht der Ferrari-Trumpf?

Ferrari kann inzwischen auf jeder Strecke in die erste Startreihe fahren.

Mehr zum Thema Michael Schumacher
Damon Hill - Schumacher-Benetton B191 1992 - Goodwood 2019
Aktuell
Senna, Prost, Mansell & Piquet - GP Portugal 1986
Aktuell
Michael Schumacher - Ferrari - GP Japan 2006
Aktuell