Rosberg

Vom Hoch ins Tief

Foto: dpa 6 Bilder

Nach dem Podiumsplatz von Melbourne droht Nico Rosberg in Malaysia leer auszugehen. Von Startplatz 16 aus bleibt nur die Hoffnung auf Regen. Die Gründe für den Absturz kann sich auch Williams nicht wirklich erklären.

Nur eines ist klar: Der neu verlegte Asphalt auf der Strecke von Sepang behagt dem Williams gar nicht. "Das ist das gleiche wie letzte Saison in Shanghai, Indianapolis und auch Melbourne. In Australien konnten wir das dieses Jahr noch ausbügeln, aber hier finden wir einfach keinen Grip", klagt Rosberg.

Wo genau das Problem liegt kann der Wiesbadener nicht sagen: "Wir haben genügend Temperatur im Reifen und wir haben kein Graining. Auch unsere Ingenieure sind ratlos." Im Rennen sei das Problem nicht ganz so schlimm wie auf eine Runde im Qualifying.

Fahrverhalten "Oberkatastrophe"

"Meine Runden waren eigentlich perfekt. Ich habe keine Fehler gemacht und dann sehe ich die schlechte Zeit auf der Uhr. Ich habe keine Erklärung." Das große Rätsel Formel 1: Bei Toyota lief es dagegen genau anders herum. Jarno Trulli platzierte sich zur Überraschung aller auf Rang fünf - noch vor den beiden BMW-Piloten.

"Wir können die Bedingungen auch nicht in Tests simulierten", klagt Rosberg weiter. "Diese Art von Asphalt gibt es in Europa einfach nicht." Ein Ziel für das Rennen will er nach den optimistischen Prognosen zum Anfang der Woche nun nicht mehr abgeben. "Vor allem mit harten Reifen ist es die absolute Oberkatastrophe."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Sean Bull Design - Formel 1 2021 - Lackierung - Lotus 98T Alte Designs auf 2021er Auto So sehen die Autos großartig aus
Beliebte Artikel BMW-Sauber Ärger mit McLaren Unter Vorbehalt Red Bull darf starten
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu