GP Russland - Girl - 2014 xpb
Formel 2 Crash - Russland - Sotschi 2020
Carlos Sainz - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020
Formel 2 Crash - Russland - Sotschi 2020
Valtteri Bottas - GP Russland - Sotschi - Formel 1 - 2020 44 Bilder

GP Russland 2023: Sankt Petersburg statt Sotschi

Russland Grand Prix zieht um Sankt Petersburg statt Sotschi

GP Russland

Ab der Saison 2023 bekommt der Grand Prix von Russland eine neue Heimat. Von dem ungeliebten Stadtkurs auf dem Olympiagelände in Sotschi geht es auf den Igora Drive, eine permanente Strecke vor den Toren von Sankt Petersburg.

Am Rande des Österreich-Gastspiels haben die Formel-1-Bosse eine Änderung für den Rennkalender des Jahres 2023 bekanntgegeben. Der Grand Prix von Russland wechselt auf Wunsch der lokalen Veranstalter die Location. Künftig soll das Rennen nicht mehr in Sotschi sondern auf dem Igora Drive in der Nähe von Sankt Petersburg stattfinden.

Der Stadtkurs zwischen den olympischen Arenen in Sotschi konnte Fans und Fahrer bei den sieben GP-Veranstaltungen nie so richtig zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Die vielen rechtswinkligen Kurven boten kaum Abwechslung. Was Spannung und Action anging, konnten die Rennen nur selten überzeugen. Auch die Atmosphäre auf dem Retortenkurs ließ zu Wünschen übrig.

Auf dem Igora Drive hoffen die Promoter auf mehr Fans und mehr Spektakel. Die Strecke wurde erst 2019 eröffnet. 2020 erhielt man die Klasse-1-Lizenz von der FIA, die für die Formel 1 notwendig ist. Entworfen und errichtet wurde sie unter der Leitung des Aachener Bauingenieurs Hermann Tilke, der schon viele Grand-Prix-Strecken rund um den Globus gezeichnet hat. Die Teams finden hier perfekte Arbeitsbedingungen vor.

Gerne hätten die Veranstalter den Umzug schon früher vollzogen. Doch wegen den Doping-Vergehen aus der Vergangenheit sind aktuell keine internationalen Sportveranstaltungen in Russland erlaubt. Die Rennen in Sotschi dürfen nur stattfinden, weil es sich hierbei um alte Verträge handelt, die schon vor den aktuell gültigen Sanktionen unterschrieben wurden. Ein neues Abkommen mit Sankt Petersburg schon für das nächste Jahr hätte angefochten werden können.

F1-Tagebuch - GP Russland 2018 - Sotschi
ams
Sieben Mal gastierte die Formel 1 bisher in Sotschi. Mit 2021 und 2022 sollte der Kurs auf dem Olympia-Gelände auf neun Grands Prix kommen.

F1-Spektakel auf dem Igora Drive

Die Fahrer können sich auf die neue Strecke freuen. Der 4,086 Kilometer lange Igora Drive bietet einen guten Mix aus langsamen und schnellen Kurven. Die flüssig gesteckte Kurssetzung verlangt Mut und Präzision. Gefahren wird übrigens gegen den Uhrzeigersinn, was für Formel-1-Piloten eher ungewohnt ist.

Auf den Tribünen haben mehr als 50.000 Zuschauer Platz. Fans, die nun schon die Reise nach Osten planen, sollten aber wissen, dass der Grand-Prix-Ort zwar mit Sankt Petersburg angeben wird. Allerdings liegt die Strecke nicht direkt an der malerischen Hafen-Metropole sondern mehr als 50 Kilometer entfernt.

Große Events gab es hier übrigens noch nicht. Die DTM hatte als erste internationale Rennserie für 2020 ein Gastspiel auf dem Igora Drive geplant, das dann aber der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Gut möglich, dass erst die Formel 1 den neuen Kurs auf die globale Motorsport-Landkarte bringt.

Mehr zum Thema GP Russland
Mercedes - Formel 1 - GP Russland 2021
Aktuell
Carlos Sainz & Max Verstappen - GP Russland 2021
Aktuell
Max Verstappen - GP Russland 2021
Aktuell
Mehr anzeigen