Esteban Gutierrez - Sauber - Formel 1 - GP Ungarn 2013 Sauber
Peter Sauber - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 12. Mai 2018
Peter Sauber im Käfer
Sauber C1
Peter Sauber 51 Bilder

Sauber dementiert Gerüchte

Russland-Deal läuft wie geplant

Sauber hat Medienberichte dementiert, nach denen der Deal mit den russischen Partnern zu platzen droht. Erste vertraglich zugesicherte Zahlungen an das Team seien bereits erfolgt. Die Zusammenarbeit befinde sich auf einem guten Weg.

Sauber wehrt sich. Der Schweizer Rennstall hat am Dienstag (13.8.2013) Medienberichte über Probleme in der Kooperation mit den russischen Partnern als "Falschmeldungen" bezeichnet. Der Druck der Gerüchteküche war in den letzten Tagen so groß geworden, dass sich das Team aus Hinwil trotz Sommerferien zu einem offiziellen Statement verpflichtet fühlte, um die Lage richtig zu stellen.

Darin heißt es: "Die von uns angekündigte Zusammenarbeit mit russischen Partnern ist auf guten Wegen. Der Vertrag mit dem Fahrer Sergej Sirotkin steht. Die angekündigte Vorbereitung auf seinen Einsatz wird in der nächsten Woche - nach Beendigung unserer branchenüblichen Ferien - beginnen."

Sauber erhält erstes Geld aus Russland

Auch die Berichte über finanzielle Schwierigkeiten durch ausbleibende Mittel aus Russland, entsprechen nicht der Wahrheit, erklärte der Rennstall: "Erste vertraglich zugesicherte Zahlungen an das Team sind bereits erfolgt. Eine finanzielle Beteiligung des NIAT (Nationales Institut für Luftfahrt und Technologie) war nie vorgesehen – vorgesehen war lediglich eine technische Kooperation."

Die "Bild"-Zeitung hatte auf ihrer Webseite berichtet, dass eine finanzielle Beteiligung vom NIAT-Aufsichtsrat abgelehnt worden sei, wodurch Sauber angeblich eine 400 Millionen Euro Investition durch die Lappen gehe. Der Rennstall reagierte sichtlich verärgert über diese Berichte. "Wir sind verwundert, mit welcher Leichtfertigkeit manche Medien Falschmeldungen und Gerüchte in die Welt setzen."

Motorsport Aktuell Monisha Kaltenborn Sauber 2013 Sauber-Deal mit Russland Sirotkin-Einsatz mit Risiken

Das Sauber-Team hat in Ungarn erstmals ausführlich Stellung zum neuen Deal...

Mehr zum Thema Sauber F1
Kimi Räikkönen - GP Belgien 2019
Aktuell
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Ungarn 2019 - Budapest
Aktuell
Kimi Räikkönen - Alfa Romeo - GP Frankreich 2019 - Paul Ricard
Aktuell