Schumacher

Testauftakt mit Bestzeit

Mit Bestzeit ist Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher am Donnerstag (22.1.) in sein Renn-Jahr gestartet. Drei Monate nach dem Saisonfinale war er am Vormittag mit seiner Rundenzeit von 1:15,5 Minuten auf Anhieb schneller als die Konkurrenten in den Tagen zuvor auf dem "Circuit de Catalunya".

"Ich muss sagen, es ging gut los. Die Jungs wiederzusehen, war Klasse, und die gute Atmosphäre in der Garage war sofort zu spüren", sagte Schumacher über seinen ersten Einsatz im Ferrari im neuen Jahr. Er hatte die Rückkehr ins Auto beinahe nicht mehr erwarten können. "Wie schön, wieder im Auto zu sitzen. Das hat mir langsam echt gefehlt, ich wurde fast ein bisschen unruhig", berichtete der 35-Jährige. "Aber dann kommt man hierher, steigt ins Auto, und alles ist einfach vertraut und gut."

Gut sechs Wochen vor dem Saisonstart am 7. März in Melbourne fuhr Schumacher jedoch noch im Vorjahres-Ferrari; Reifentests standen auf dem Programm. Das neue Auto wird am Montag in Maranello präsentiert. Dennoch zeigte sich der Weltmeister optimistisch und gut gelaunt. "Wir sind mit unserer Arbeit voll im Plan, alles läuft genau wie gewünscht. Insofern macht sich keiner bei uns unnötig einen Kopf."

Nach seinem Urlaub, der durch verschiedene PR-Termine unterbrochen war, saß der Kerpener um neun Uhr morgens auf dem Circuit de Catalunya erstmals seit den "Ferrari-Days" im Oktober vergangenen Jahres wieder im Renn-Auto. Er war am Vorabend direkt aus Paris nach Barcelona gereist. In der französischen Hauptstadt hatte der Formel-1-Pilot an der Gründungs-Pressekonferenz eines Instituts für Neurologie teilgenommen, das französische Wissenschaftler und Mediziner bis zum Jahr 2008 errichten wollen. "Mir geht es gut im Leben, meine Familie ist gesund, darum möchte ich etwas für kranke Menschen tun", so Schumacher.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - Testfahrten - Barcelona - Dienstag - 15.5.2018 Formel 1-Reglement 2019 Heckflügel höher und mit Leuchten
Beliebte Artikel Daniel Ricciardo - Red Bull - Formel 1 - GP Aserbaidschan - 29. April 2018 Red Bull-Fahrer an kurzer Leine Stallregie nur bei Bedarf Max Verstappen - Daniel Ricciaro - GP Aserbaidschan 2018 - Baku Schmidts F1-Blog zu Red Bull An Ende steht Stallregie
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer