Michael Schumacher

Schumacher mit Reifenproblemen

Michael Schumacher  - Formel 1 - GP Korea - 15. Oktober 2011 Foto: xpb 38 Bilder

Nico Rosberg startet vom siebten Platz ins Rennen, Michael Schumacher nur vom zwölften Platz. Vibrationen aufgrund des Reifensatzes haben ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Im Qualifying-Duell zwischen Michael Schumacher und Nico Rosberg steht es nach 16 Versuchen 13:3 für Rosberg. Auch in Korea konnte der siebenmalige Weltmeister den Trend nicht umkehren. Er kämpfte mit nicht ganz optimalen Bedingungen. In Q2 ging Schumacher recht spät auf die Strecke und erwischte mit dem Reifensatz keine optimale Runde. Vibrationen machten seinen Versuch in Q3 einzuziehen zunichte.

Zu wenig Sprit an Bord

Eigentlich hätte Schumacher danach eine langsame Runde einlegen können, um die Reifen abzukühlen und danach noch eine schnelle Runde drehen. Diese Option kam aber erst gar nicht in Frage.

"Wir waren sehr optimistisch und dachten wir wären abgesichert", erklärt Schumi. "Wir hatten genug Sprit, um eine Runde und eine weitere zu fahren, aber nicht für drei Runden. Dieser Reifensatz hat einfach nicht funktioniert. Normalerweise liegen zwischen dem Prime- und Option-Reifen rund sieben Zehntel bis eine Sekunde. Ich habe hart daran gearbeitet ein oder zwei Zehntel zu gewinnen."

Longrun auf weicher Mischung

Damit war das Qualifying für den Merecdes GP-Pilot gelaufen. Immerhin bleiben ihm nun noch zwei Sätze der Mischung "supersoft" in Reserve für das Rennen. Wie Red Bull und einige andere Teams setzte Mercedes GP am Vormittag im dritten Training darauf, einen Longrun mit dem Reifen der weichen Mischung zu absolvieren. Einen Vorteil sieht Schumacher darin aber nicht. "Die Lücke nach vorne ist zu groß", beurteilt er die Situation.

Rosberg will Ferrari am Start schnappen

Für Teamkollege Nico Rosberg, der auf Rang sieben ins Rennen geht, wird der Start entscheidend sein. Vor ihm stehen Fernando Alonso und Felipe Massa. Alonso deutete bereits an, dass er damit rechnet, von Rosberg gleich am Start aufgeschnupft zu werden. Seiner Meinung nach spielt die saubere Seite eine große Rolle. "Das ist ja gut zu wissen", meint Rosberg zu Alonsos Prognose und schmunzelt. "Ich bin mit ihm einer Meinung. Ich werde versuchen die Ferrari zu überholen, aber es wird nicht einfach werden, sie im Rennen hinter mir zu halten."

Neues Heft
Top Aktuell Nico Hülkenberg - GP England 2018 F1-Tagebuch GP England 2018 Ein Land im WM-Fieber
Beliebte Artikel Formula 1 Grand Prix, Korea, Saturday Press Conference Lewis Hamilton Der Junge, der das Lächeln verlernt hat Sebastian Vettel  - Formel 1 - GP Korea - 15. Oktober 2011 Vettel muss zu den Stewards Vettel kommt mit blauem Auge davon
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507