Schumi

Asterix statt Formel 1

Foto: dpa

Michael Schumacher hat eine Rückkehr als Rennfahrer in die Formel 1 kategorisch ausgeschlossen. Statt bei Formel 1-Rennen tritt der Rekord-Weltmeister im Streitwagen an.

"Die Formel 1 verändert sich ständig. Die Technik, die Motoren, die Regeln, die Pisten. Wenn du da einmal raus bist, bist du raus", sagte der Rekordweltmeister in einem Interview mit dem "SZ-Magazin" der "Süddeutschen Zeitung". Der 37 Jahre alte Kerpener hatte am 22. Oktober beim Großen Preis von Brasilien sein letztes Rennen bestritten. Hinter dem spanischen Weltmeister Fernando Alonso belegte der Ferrari-Pilot in der Gesamtwertung noch einmal Platz zwei.

Nach seinem Abschied nach 16 Formel-1-Jahren hatte Schumacher bei den Dreharbeiten zum neuen Asterix-Film einen roten Streitwagen gelenkt. Das sei "vielleicht das letzte Mal gewesen in meinem Leben, dass ich ein Rennen gefahren bin", meinte er. Schauspielerische Fähigkeiten spricht er sich selbst aber ab. In einem Buch mit dem Titel "Schumacher", schreibt der Rennfahrer, er müsse nun lernen, "langsam zu werden, einzusehen, dass Geschwindigkeit nicht alles ist".

Neues Heft
Top Aktuell Max Verstappen - Red Bull - Formel 1 - GP USA - 19. Oktober 2018 Fotos GP USA - Freitag Feuchtes Spektakel in Texas
Beliebte Artikel Sauber - Formel 1 - GP  Bahrain - 4. April 2018 F1 Fotos GP Bahrain (Mittwoch) F1-Zirkus landet in der Wüste Teamkollegen über Schumi "Mental beerdigt"
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018